Ernährung

Ausstieg aus Tierindustrie unerlässlich um Klimaschutzziele zu erreichen!

UN-Klimakonferenz Klimaschutzziele

Die Klimakonferenz 2017 in Bonn ist in vollem Gange. Ganz oben auf der Agenda steht der Kohleausstieg. Ein wichtiger Schritt um die Klimaschutzziele zu erreichen. Doch eine neue Studie der Heinrich-Böll-Stiftung zeigt, dass in Zukunft der Ausstieg aus der Tierindustrie notwendig ist um die Klimaschutzziele zu erreichen!

Was steht in der Studie?

Die Studie vergleicht den Treibhausgas-Ausstoß der 20 größten Fleisch– und Milchkonzerne mit dem Gesamtausstoß von Deutschland. Diese Unternehmen stoßen mehr klimaschädliche Treibhausgase aus als Deutschland.

Des Weiteren zeigt die Studie die erwarteten Treibhausgasemissionen angepasst an das 1,5°C Ziel des Pariser Klimaabkommen und des 2°C Ziels. Selbst bei einem Kohleausstieg und der Anpassung aller Sektoren an die Klimaschutzziele geraten die Ziele in Gefahr!

Gefahr für die Klimaschutzziele

Woran liegt das? Durch das Bevölkerungswachstum und damit höheren Konsum an Nahrungsmitteln steigt auch der Konsum von Fleisch und anderen tierischen Produkten. Dadurch steigt in diesem Bereich auch der Ausstoß an Klimagasen. Wenn die Entwicklung weiter diesen Verlauf nimmt macht nach Aussage der Studie die tierische Landwirtschaft 81 Prozent der Klimagase aus! Das unbegrenzte Wachstum der Fleisch- und Milchindustrie sprengt das Pariser Klimaabkommen und führt damit unweigerlich zur Klimakatastrophe!

„Die Fakten liegen auf dem Tisch – alleine das weltweit prognostizierte Wachstum der industriellen Tierhaltung hebelt das 1,5° und sogar das 2°-Ziel des Pariser Klimaabkommens aus. Alleine die prognostizierten Co2-Emissionen der Fleisch- und Milchindustrie im Jahr 2050 würden rund 81 Prozent der in einem 1,5°- Ziel erlaubten Emissionen entsprechen.“ – Barbara Unmüßig Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung

Das aktuelle Modell der Landwirtschaft ist keines für eine klimagerechte Zukunft.

Was kannst du tun?

Die Studie gibt eine Handlungsanweisung. Regulation, neue Steuer- und Fördersysteme in der Landwirtschaft und das Einläuten einer Agrarwende sind politische Handlungsfelder. Jeder Einzelne kann zum Klimaschutz beitragen, in dem er sich vegan ernährt. Du ernährst dich noch nicht vegan, möchtest aber auch das Klima und die Tiere schützen? Dann probiere es einfach mal über das Veganstart Programm aus und informiere dich über leckere Rezepttipps auf unserer Homepage.

Über den Autor

René

René hat Geographie in Bremen und Hamburg studiert. Er mag Hummus und Humus, aber nur eins davon essen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen