Ernährung

Keine Abnehmer für getötete Wale

Urheber: Fred Benko - National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) Central Library
Urheber: Fred Benko – National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) Central Library

Japan hat es schwer. Die angeblich für „wissenschaftliche“ Zwecke getöteten Wale finden trotz größter Mühe keine Abnehmer.

Wie Radio Australia berichtet, wurde Japan das Fleisch nicht mal auf 13 Aktionen los. 900 Tonnen Walfleisch,  das sind 3/4 der im Nordwestpazifik getöteten Wale, sind folglich für die Mülltonne.

Somit werden nichtmal mehr die Kosten für die Walfangflotten eingeholt. Japaner essen angeblich kein Walfleisch, weil es ihnen nicht schmeckt. Aber vielleicht möchten sie den Walfang einfach nicht länger unterstützen und sind auf dem Weg zu einem Essverhalten ohne Tierleichen.

Wenn auch Du Dich tierleidlos ernähren möchtest, erfährst du hier, wie es geht!

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen