Die besten veganen Honig-Alternativen
Ernährung Wildtiere

Die besten veganen Honig-Alternativen

Löwenzwahnhonig als Honig-Alternativen
© iStock.com / minadeshda

Nein, Honig ist leider nicht vegan. Leider gar nicht.

 

Ein Beitrag geteilt von Sonja (@sonjaleemccarrell) am


Das heißt aber nicht, dass vegan lebende Menschen auf irgendetwas verzichten müssen. Es gibt echt unglaublich viele Honig-Alternativen.

Die Klassiker

Die Klassiker habt ihr bestimmt alle schonmal im Supermarktregal gesehen und vielleicht auch schonmal gegessen. Mit ihnen könnt Ihr alles anstellen, was mit Bienenhonig auch geht und das Beste: es gibt sie wirklich überall. Mjam.

Agavendicksaft:


Aufs Brot, ins Müsli, in den Kaffee… mit Agavendicksaft alles kein Problem.

Agavencreme:

 

Ein Beitrag geteilt von vida (@xvifeex) am


Agavencreme ist cremiger als Agavendicksaft und eignet sich besonders für den Frühstückstoast.

Rübenkraut:

 

Ein Beitrag geteilt von Tinchen (@fotoholic80) am


Hatte man überhaupt eine Kindheit, wenn man das rheinische Rübenkraut nicht kennt? (Passt perfekt zu veganen Reibekuchen!)

Ahornsirup:

 

Ein Beitrag geteilt von VEG Matey (@veg_matey) am


Pfannkuchen + Früchte + Ahornsirup = bestes Frühstück!

Apfelkraut:


Lecker, gesund, vegan! Eigentlich genau das gleiche wie Rübenkraut – nur aus Äpfeln. Warum auch nicht?

Birnendicksaft:

 

Ein Beitrag geteilt von Liliana (@liliana_fuchs) am


Birnendicksaft wird auch Birnenhonig genannt und kommt traditionell aus der Schweiz.

Ihr merkt schon: Veganen Honigersatz kann man aus fast allem machen. Jetzt gilt: Ausprobieren, bis ihr Euren Liebling gefunden habt!

Die Außergewöhnlichen

Diese Honigersatzprodukte haben es wirklich in sich! Sie sind zwar nicht an jeder Ecke zu kaufen, dafür schmecken sie noch mehr nach Bienenhonig und haben auch die perfekte Konsistenz.

oHnig:


Fräulein Emma’s oHnig in Bio-Qualität wird in liebevoller Handarbeit aus Rübenzucker, Apfelsaft und verschiedenen Blüten hergestellt. Es gibt drei Sorten: Lavendel, Holunder oder Blütenmix.

Wonig:


Der Wonig von Vegablum ist garantiert tierleidfrei, palmölfrei und aus regionalem Obst. Auch die Etiketten sind kaseinfrei und vegan. Es jede Menge Sorten: Klassisch aus Gänseblümchen, Löwenzahn, Ringelblumen oder Brennnessel. Oder etwas ausgefallener in den Sorten Apfel-Minze, Apfelkuchen, Lebkuchen, Glühwein, Vanille, Zimt, Chili, …

Coconut Nectar:


Der vegane Honig von Coconut Merchant besteht zu 100% aus sri-lankischen Bio-Kokosnüssen. Die Firma kommt aus den UK, doch die Produkte können auch online gekauft und nach Deutschland geliefert werden.

Sweet Freedom UK:


Der leckere Fruchtsirup der britischen Firma Sweet Freedom ist ganz einfach über den deutschen Onlineshop Boutqiue Vegan zu kaufen. 

Reis- & Kokosblütensirup:

 

Ein Beitrag geteilt von Veganz (@veganz) am

 

Ein Beitrag geteilt von Veganz (@veganz) am


Die Reis- & Kokosblütensirups von Veganz gibt es in den Filialen in Berlin und Prag, im Onlineshop und in vielen Supermärkten in ganz Deutschland und Europa! Sie eignen sich perfekt zum Süßen von Kaffee, Pfannkuchen, Müslis oder zum Backen.

Diabetikerfreundliche Alternativen:

 

Ein von @wunschlosvegan geteilter Beitrag am


Die beiden Honig-Alternativen „Cremiger Genuss” und „Frühstückssirup” von Schneekoppe sind nicht nur vegan, sie sind auch noch für Diabetiker geeignet, das heißt: sie haben einen niedrigen glykämischen Index und lassen auch Euren Blutzucker nicht in die Höhe schnellen!

Ihr habt alle in Deutschland verfügbaren Honig-Sorten probiert und immer noch nicht genug? Dann haltet doch mal bei Eurem nächsten Urlaub die Augen nach folgenden Sorten offen:

Australien: The Golden Ratio

Brasilien: Natural Vegamel 

Indien: Oh my!! Golden Syrup 

Kanada: Prism Vegan BeeFree

Mexiko: Pizca De Amor Miel Vegana

Polen: Miod

UK:Plant Based Artisan | Grace’s Vegan Pantry 

Zum Selbstmachen

Günstiger und mindestens genau so lecker sind diese DIY-Varianten. Ihr werdet überrascht sein, wie einfach und schnell man sich selbst eine leckere Honig-Alternative zaubern kann!

Löwenzahngelee:


200 g Löwenzahnblüten, Zucker, Limettensaft – mehr braucht man nicht um sich einen leckeren veganen Honig selbst zu kochen. Das komplette Rezept findet Ihr hier.

Honig aus Apfelsaft und Kamillentee:


Zucker, Apfelsaft und Kamillentee – so einfach gelingt dieses Rezept!

Fichtenhonig:


Fichtenhonig schmeckt süßlich-herb und hat sehr viel Vitamin C. Er eignet sich ideal gegen Husten und Heiserkeit und stärkt das Immunsystem. Zum Rezept hier entlang!

Sonstiges

Auch fernab vom Frühstückstisch findet konventioneller Honig Einsatz. Auch hier gilt: es gibt nichts, was es nicht gibt! Bitteschön:

DIY-Kosmetik:


Auch bei der Körperpflege müsst Ihr nicht auf Honigduft verzichten! Einige Onlineshops verkaufen synthetisch hergestelltes Honig– oder sogar Honig-Milch-Parfümöl, für das weder Kühe noch Bienen leiden mussten!

Das Öl eignet sich zur Herstellung von Parfum, Bodylotions, Gesichtscreme, Duftkerzen, Deocremes, Seife oder Badezusatz. Genaue Anleitungen findet man in einschlägigen Foren oder auch auf Pinterest.

Veganes Honig-Senf-Dressing:

 

Ein Beitrag geteilt von TessOkapi (@tessokapi) am


Das Honig-Senf-Dressing ist wohl eins der beliebtesten Salatdressings der Deutschen. Zum Glück müssen auch Bienenfreunde nicht auf den Genuss von leckerem Honig-Dressing oder einem Honig-Senf-Sandwich verzichten!

Veganer Met:


Met wird auch Honigwein genannt, weil – richtig erraten – im traditionellen Rezept Honig enthalten ist. Die vegane Revolution macht allerdings auch vor Mittelalter-Fans nicht Halt und so gibt es mittlerweile auch vielerorts veganen Honigwein zu kaufen!

Zu guter Letzt ein wahrer Geheimtipp unter Veganern:


Trotz ihres Namens ist die gute alte Honigmelone vegan! 😉 Dank des hohen Wassergehaltes sind Honigmelonen perfekt geeignet, um nach dem Sport den Durst zu stillen. Sie liefern zusätzlich viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Man kann die Honigmelone kalt in Streifen geschnitten essen, extravagant als Suppe genießen und sogar als erfrischenden Cocktail trinken. Den bei Oma und Opa beliebten Schinkenmantel aber bitte weglassen – der macht die Melone traurig. 

Lasst die Bienen in Frieden leben und entscheidet Euch für ein tierfreundliches Leben! www.veganstart.de

Über den Autor

Sandra

Sandra ist Social Media Coordinator bei PETA Deutschland. Ihre größten Vorbilder sind Jenna Marbles und Debbie the Cat Lover.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen