Ernährung

Hilf mit: Kein Hummerfestival in Ludwigsburg!

© U.S. National Oceanic and Atmospheric Administration
© U.S. National Oceanic and Atmospheric Administration

Am 6. und 7. Juli wird in der Filiale der Weinhandlung Bronner in Ludwigsburg bei Stuttgart ein Hummerfestival stattfinden. „Frischer Hummer von einem der besten Fischhändler Deutschlands“ soll die Kunden anlocken. PETA hat die Geschäftsführung natürlich angeschrieben und aufgefordert, das Hummer-Festival durch ein Veggie-Festival zu ersetzen, dann würden sicher weitaus mehr Gäste kommen!

Inzwischen hat es sich nämlich herumgesprochen, dass ein „Hummer-Essen“ extrem grausam ist. Hummer werden meist in den Gewässern vor den USA oder Kanada gefangen und dann mit zusammen gebundenen Scheren und ohne Nahrung über tausende von Kilometern in engen dunklen Styroporboxen nach Deutschland importiert, wo sie weiterhin hungernd und gefesselt dahin vegetieren, bis man sie lebend in einen Topf mit kochendem Wasser wirft. Dies dauert bestenfalls (für die Hummer) zwei bis drei Minuten. Kann aber auch viel länger dauern, wenn man mehrere Hummer gleichzeitig in den Topf wirft.

Bitte fordere auch Du die Weinhandlung hier auf, anstatt Hummer vegane Gourmet-Häppchen zu servieren. Oder schreibe eine E-Mail an Frau Porsch unter info@bronner.de und teile diesen Artikel mit Deinen Facebook-Freunden.

Vielen Dank im Namen unserer Freunde, der Hummer!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen