Ernährung

Diese 6 Halloween-Süßigkeiten sind aus Versehen vegan

Halloween-Süßigkeiten

In einer Woche ist es wieder soweit – es ist endlich Halloween. Auf den Straßen tummeln sich kleine Gespenster, Mumien oder Frankensteins Monster. Es klingelt an der Haustür und große oder kleine Kinder verlangen „Süßes oder Saures“. Damit Ihr zu Halloween keine enttäuschten Blicke ertragen müsst, wenn Ihr mit leeren Händen dasteht, seid Ihr am besten vorbereitet.

Einzeln verpackte Süßigkeiten findet ihr häufig in ganz normalen Supermärkten direkt vor Eurer Haustür. Wie praktisch, dass sich darunter auch tierleidfreie Varianten befinden. Die könnt Ihr ganz ohne schlechtes Gewissen verschenken oder auch selbst essen.

Die folgende Liste ist perfekt als Anhaltspunkt für Euren Einkauf für Halloween-Süßigkeiten. Egal, ob Ihr eine eigene Gruselparty schmeißt oder für die Nachbarskinder vorbereitet sein möchtet.

Falls Ihr selbst Ausschau halten möchtet und Euch unsicher seid, achtet beim Kauf besonders auf Gelatine, echtes Karmin oder Schellack.  Diese finden besonders häufig Einsatz in Süßigkeiten.

6 vegane Halloween-Süßigkeiten

Bravo Popcorn

Popcorn bleibt einfach immer der perfekte Snack für jede Party. Bei Penny findet Ihr es in der Karamellversion – super geeignet zum Snacken während Eurem Gruselfilm. Dabei kommt das Popcorn ganz ohne Butter oder Sahnepulver aus. Somit müssen keine Kühe von ihren Babys getrennt werden.

Popcorn für Halloween
Popcorn für Halloween

Olivers Saure Bänder

Und um das Trio „Süß, salzig und sauer“ zu vervollständigen, könnt Ihr auf Saure Bänder mit Johannisbeergeschmack zurückgreifen.

Saure Bänder Halloween-Süßigkeiten

Beauty Sweeties Saure Katzen

Die sauren Fruchtgummis in süßer Katzenform findet Ihr bei dm.

Beauty Sweeties Saure Katzen
Beauty Sweeties Saure Katzen

Trolli Dinorex

Wenn wir einmal bei Tieren sind dürfen natürlich auch die verzauberten Drachen nicht fehlen.

Trolli Dinorex Süßigkeiten für Halloween

Hitschler Bunte Drachenzungen

Und hier noch eine weitere Version saurer Bänder- superlecker, sauer und tierleidfrei!

Hitschler bunte Drachenzunge vegane Halloween-Süßigkeiten

Center Shock

Und zuletzt ein wahrer Klassiker der 90s, den auch die Kids von heute auf keinen Fall verpassen dürfen. Da werden Erinnerungen wach.

Center Shock vegane Halloween-Süßigkeiten

Für mehr Ideen schaut doch gern bei unserem letzten „Aus Versehen vegan“- Post in der Halloween-Edition vorbei. Ihr könnt Euch auch von unseren Tipps „Halloween vegan“ für die besten Halloweenrezepte, -schminktipps und -kostümen inspirieren lassen.

Wer noch mehr Tipps für den nächsten Einkauf braucht, wird bestimmt im PETA ZWEI Einkaufsguide fündig. Falls Ihr noch Beispiele für vegane Halloween-Süßigkeiten habt, wir freuen uns über eure Kommentare.

 

Hinweis: Kontrolliert bitte vor dem Kauf eines Produktes die Zutatenliste, da es den Lebensmittelproduzenten jederzeit frei steht Rezepturen zu ändern.

Die aufgelisteten Produkte können zudem Spuren von Zutaten tierischen Ursprungs enthalten. Entsprechende Hinweise auf den Verpackungen sind jedoch in erster Linie für Allergiker relevant und weisen darauf hin, dass in der Produktionsstätte auch Lebensmittel mit tierischen Zutaten hergestellt werden. Auch wenn PETA eine strikte Einhaltung der veganen Ernährung befürwortet, stellen wir die Aufgabe Tierleid entschieden zu reduzieren vor absolute Reinheit. Lebensmittel zu boykottieren, die Spuren enthalten können, würde die Botschaft an die Hersteller senden, dass es keinen Markt für diese Lebensmittel gibt. Dies würde letztendlich mehr Tieren schaden.

Über den Autor

Felicitas

ist bei PETA Fachreferentin für Ernährung und findet, dass Essen nur ohne Tierleid ein Genuss ist.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen