Bekleidung Ernährung

Freundschaft mit Fleischgeschmack?

Kann man als Veganer und / oder Tierrechtsaktivist mit einem leidenschaftlichen Würstchenesser, einer Landwirtin oder einem Pelzverkäufer Freundschaft schließen ? Die äußerst erstaunliche Antwort ist: ja, man kann! Aber nur, wenn man das vorher nicht weiß. Wenn man nun aber unwissend jemanden sympatisch findet und erst beim dritten Bier bei der Frage „Was arbeitest du?“ die Antwort erhält: „Metzger“, ja was dann? Nach der ersten Schrecksekunde kann man sich dann entweder durch den Hinterausgang davonschleichen oder bekunden, dass man am vergangenen Samstag nackt in der PETA-Fleischschale vor genau dieser Fleischerei gelegen hat. Wenn das Gegenüber dann auch nicht schreiend davonläuft, kann man nach dem fünften Bier vielleicht sogar – erstmal – gemeinsam darüber lachen.

Und wie ist das in der Liebe? Kaum eine PETA – Aktivistin wird sich in einen Pelzfarmer verlieben- außer sie weiß es nicht. Da hilft dann nur Konvertieren, am besten unter dem Motto: Lieber nackt als im Pelz! Wie siehst du das?

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen