Ernährung

Freizeitpark tötet 500 Hummer pro Monat

© PETA
© PETA

Der im süddeutschen Raum bekannte und beliebte Freizeitpark „Europapark“ macht Negativschlagzeilen. Nachdem der neue Küchenchef des Hotels Bell Rock im Europa-Park Rust jetzt neuerdings jeden Monat 500 Hummer tötet, indem er sie in kochendes Wasser wirft, haben wir die Geschäftsleitung angeschrieben und freundlich darum gebeten, Hummer schnellstens wieder von der Speisekarte zu streichen. Leider bekamen wir keine Antwort.

Die Hummer werden übrigens aus Kanada eingeflogen, sprich sie wurden vor vielen Tagen oder gar Wochen gefangen, über Tausende von Kilometern eingeflogen, einzeln in kleine, trockene Kisten gesperrt und sitzen mit zusammen gebundenen Scheren und ohne Nahrung in kahlen Becken mit anderen Hummern zusammen (Hummer sind Einzelgänger) bis zu ihrem langsamen, grausamen Tod durch Kochen.

Wenn du auch der Meinung bist, dass dies nichts, aber auch gar nichts, mit Freizeit oder Spaß zu tun hat, dann teile dies bitte umgehend und freundlich der Familie Mack mit. Gerne auf der Facebook-Seite des Parks: www.Facebook.de/europapark

Weitere Informationen über Hummer findest du auf Freiheit-fuer-Hummer.de

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen