Ernährung

Franzosen essen weniger Stopfleber

Laut einem Artikel vom 28. März 2014 in der Zeitung Direct Matin haben die Franzosen letztes Jahr 8.124 Tonnen Stopfleber gegessen, das sind 5,6  Prozent weniger als noch 2012 (8.706 Tonnen). 46 Prozent der Haushalte konsumieren Foie gras an den Festtagen und das 1,8 Mal pro Jahr.

Wenn die Franzosen weniger Qualpastete essen, wird auch weniger produziert. Denn Frankreich ist der größte Exporteur weltweit.

Dabei ist Stopfleber keine Delikatesse, sondern die kranke Leber eines gequälten Vogels, dem 12 Tage lang ein Getreidebrei in den Rachen gestopft wird, so lange bis seine Leber auf ein Vielfaches anschwillt. Die Nebenwirkungen des Stopfens sind Atemnot, Knochenbrüche, Leberblutungen und oftmals der frühe Tod.

So kannst Du helfen: Unterschreibe unsere Petition für ein Verkaufsverbot von Foie gras in Deutschland. Jedes Mal, wenn du in einem Restaurant die Qualpastete siehst, bitte den Geschäftsführer um Auslistung.

Danke!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen