Ernährung

Erfolg: Fischzucht vor dem Aus

Die Fischzucht im saarländischen Völklingen steht nicht nur bei Tierfreunden in der Kritik: Die Anlage soll über 20 Millionen Euro gekostet haben – und ein Teil davon bezahlte der Steuerzahler, da die Fischzucht zu den Stadtwerken gehört. Nun steht die Fischzucht vor der Insolvenz. Von den geplanten 200 Tonnen Fisch wurde gerademal ein Zehntel abgesetzt. Anfangs wurde sogar von Zahlen bis zun 650 Tonnen Fisch im Jahr gesprochen. Deshalb sollen auch von politischer Seite keine weiteren Gelder in die ungewollte Anlage fließen.

Fische sind meine Freunde – und meine Freunde esse ich nicht!

Für uns und alle Fischfreunde da draußen sind dies gute Nachrichten. Auch die Angabe von Fisch in Tonnen zeigt, dass Fische nicht als Lebewesen, sondern Produktionsmittel angesehen werden. Die oben genannten 650 Tonnen Fisch entsprächen etwa 1,3 Millionen Doraden: Also über eine Millionen Lebewesen, die Bedürfnisse haben und Schmerz empfinden.

Wir hoffen auf eine schnelle Schließung dieser Fischzucht, denn Fische sind tolle Lebewesen und wir müssen keine Lebewesen essen – im Gegenteil!

Zeige auch Du Tierquälerei auf dem Teller die rote Karte: www.veganstart.de

Über den Autor

Lisa

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen