Earth Hour: Rettet eine Stunde Licht ausschalten den Planeten?
Ernährung Schlagzeilen

Earth Hour: Rettet eine Stunde Licht ausschalten den Planeten?

earth hour

Am 24. März 2018 findet um 20:30 Uhr die Earth Hour statt. An bekannten Sehenswürdigkeiten, öffentlichen und privaten Gebäuden wird für 60 Minuten das Licht ausgeschaltet um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf den Klimaschutz zu lenken. Aber was bringt die Aktion, außer dem Mitmach-Effekt? Rettet eine Stunde Licht ausschalten den Planeten? 

Aufmerksamkeit

Die Aktion zieht sicherlich die Aufmerksamkeit auf sich. Fraglich bleibt, wie sehr die Menschen sich danach weiterhin klimafreundlich verhalten. Das Klima lässt sich nicht mit dem Lichtschalter retten, es ist weitaus mehr notwendig. Damit die Klimaziele bis 2050 noch erreichbar sind muss sich der Konsum, nicht nur von Strom, ändern. Stromerzeugung und -verbrauch, Verkehr und die Ernährung spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Klimaschutz mit veganer Ernährung

Wenn du dich effektiv gegen den Klimawandel einsetzen willst, dann solltest du dich vegan ernähren. Berichte, die nach der Klimakonferenz 2017 veröffentlicht wurden, halten eine Abkehr von der tierischen Landwirtschaft für notwendig, um die Klimaziele bis 2050 noch zu erreichen. Eine spricht sogar von über 80% der Klimagase im Jahr 2050, wenn sich unser Konsum nicht ändert.

ERFOLG: Event zu Klimaauswirkung des Fleischkonsums auf der UN-Klimakonferenz

Was kannst du tun?

Rettet also eine Stunde das Licht ausschalten den Planeten? Leider nicht. Mit einer Stunde ‚Licht ausschalten‘ kannst du dich nicht für den Rest des Jahres von Klimaschutzmaßnahmen freimachen. Genauso ist es bei deinem Einsatz für die Tiere. Wenn du dich tierfreundlich und klimafreundlich ernähren willst, dann reicht es nicht eine Stunde kein Tier zu essen, oder nur einen Tag zum „Veggie-Tag“ zu machen. Das Beste für die Tiere und das Klima ist die vegane Ernährung. Probiere es noch heute aus und melde dich beim Veganstart an. Du erhälst 30 Tage kostenlos Tipps und Tricks zum Einstieg in ein veganes Leben.

Weiterhin kannst du unsere Petition zu einem angepassten Steuersatz auf tierische Lebensmittel unterzeichnen. Weniger tierische Lebensmittel kaufen belastet das Klima weniger, ideal ist eine vegane Ernährung.

Über den Autor

René

René hat Geographie in Bremen und Hamburg studiert. Er mag Hummus und Humus, aber nur eins davon essen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen