Ernährung

Das Vegan-Probeabo

Seit Anfang des Jahres bieten wir ein kostenloses 30-Tage-Vegan-Probeabo an, mit dem wir Menschen unterstützen, die mehr über eine rein pflanzliche Ernährung erfahren wollen. Außerdem soll es eine Art Alltagshilfe sein, da gerade zu Beginn einer Ernährungs– und Lebensumstellung sehr viele Fragen auftauchen. Klar, man findet auf unserer Webseite zu vielen Fragen eine Antwort, doch mit der Unterstützung eines persönliches Coaches geht manches sehr viel einfacher.

In den 30 Tagen zeige ich die Zusammenhänge von Fleisch- oder Milchkonsum und deren Auswirkungen auf die Gesundheit und Umwelt auf und kläre vor allem auch darüber auf, was das für die Tiere bedeutet. Darüber hinaus stellen wir Euch Rezepte und praktische Kochtipps zur Verfügung. Bei allen Fragen, die in dieser Zeit und natürlich auch danach auftauchen, könnt Ihr Euch jederzeit per Mail an mich wenden.

Zwei Dinge muss ich gleich vorweg noch loswerden: Das Abo endet nach 30 Tagen automatisch, es ist absolut kostenlos und es gibt wirklich keine versteckten Kosten. Uns geht es darum, Euch zu unterstützen und allen, die Lust haben sich künftig tierfreundlich und gesund zu ernähren, mit Rat und Tat und vielen Informationen zur Seite zu stehen.

Copyright: Istockphoto.com-bronswerk
Cpoyright: Istockphoto.com-bronswerk

Natürlich freue ich mich immer sehr über Euer Feedback. Deshalb lasse ich Euch an einer kleinen Geschichte teilhaben, die mir erst letzte Woche von einer Teilnehmerin des Vegan-Probeabos geschickt wurde:

„Vor 3 Wochen waren wir im Schwärzlocher-Hof in Tübingen zum Essen. Die haben Rinder dort in Weidehaltung, seeehr idyllisch!! Also gingen wir nach dem Essen mit den Hunden eine Runde um den Hof, um Kühe kucken. Es war ein gutes Gefühl, diesen wunderbaren, friedlichen Geschöpfen ins Gesicht zu schauen, ohne schlechtes Gewissen. Dann kamen wir zum Stall der Milchkühe. Ein kleines Fenster, alle Kühe angekettet, Spaltböden, alles voller Kot. Der Anblick machte mich sehr traurig und ich sprach die Kühe an, entschuldigte mich bei ihnen und versprach, dass ich versuchen würde, ohne Milch und Milchprodukte zu leben. Und ich schwöre: fast alle Kühe drehten den Kopf und sahen mich mit ihren seelenvollen Augen an.

Ihr Blick war ruhig und sagte: DANKE. Das war ein unglaublich intensiver Moment, der mir bewusst machte, daß ich auf dem richtigen Weg bin.“

In solchen Momenten bin ich mir sicher, dass sich die Tierrechtsarbeit lohnt! Falls Ihr es nicht schon längst getan habt, meldet Euch hier zum kostenlosen Vegan-Probeabo an. Ich freu mich auf Euch!

 

 

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen