Ernährung

Der erste Fleisch-Burger aus dem Reagenzglas wird in London serviert

2005-Kuh klein-c-PETA-USAEs wird spannend:  der Burger wird heute, am 5. August 2013, in London vorgestellt: http://culturedbeef.net/

Und hier nun das making off:

Der niederländische Wissenschaftler, Dr. Mark Post von der Universität Maastricht, hat es geschafft, das erste in vitro Rindersteak im Labor herzustellen. Aus Milliarden tierischer Zellen – diese wiederum entnommen aus dem Nackenbereich von Rindern aus dem Schlachthof. Das Steak soll anlässlich eines Londoner Events in einigen Wochen in der britischen Hauptstadt erstmals verköstigt werden. Gewürzt nur mit Salz und Pfeffer.

Die offen stehende Frage ist nun nicht mehr: ist in vitro Fleisch realisierbar? Sondern: ist in vitro Fleisch bezahlbar? Tatsächlich hat die Herstellung des Rindersteaks satte 250.000 Euro gekostet.

Unabdingbar ist natürlich auch, dass die Zellen nicht von toten Tieren aus Schlachthäusern stammen, denn diese sollen ja abgeschafft werden. Und die Tierhaltung auch. Es gibt also noch einiges zu verbessern. Aber ein Anfang ist gemacht. GoVeggie!

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen