Ernährung

Daniel Adlung – Profi-Fussball goes vegan

Mittags: Quinoa, Dinkelnudeln, Kartoffeln oder Linsen

Abends: Süßkartoffeln, Lupinen- oder Soja-Schnitzel, dazu Gemüse in allen Variationen

Zwischendurch: Shakes und grüne Smoothies

Das sind die Grundlagen für den super leckeren und super gesunden Speiseplan von Daniel Adlung von den Löwen (TSV 1860 München für die Nicht-Fußballfans unter euch). Wie er jetzt in einem Interview mitteilte, ernährt sich der Kapitän des Münchner Traditionsvereins seit einigen Monaten komplett vegan.

Er folgt damit einer langen Liste von Sportlern aus den unterschiedlichsten Disziplinen (American Football, Boxen, Triathlon, Iron Man, Strongman, Bobfahren, und Free-Running), die die Vorteile einer rein-pflanzlichen Ernährung für sich entdeckt haben. Eine vegane Ernährung ist nämlich nicht nur furchtbar lecker, sondern liefert mit Getreide, Obst, Gemüse, Pseudogetreide und Hülsenfrüchten auch wichtige Nährstoffe für einen gesunden, leistungsfähigen Körper.

Daniel Adlung verpasst es auch nicht im Interview darauf hinzuweisen, dass es unzählige vegane Alternativen zu tierischen Produkten gibt und super tolle vegane Restaurants. Laut eigener Aussage fühlt er sich so gut wie nie zuvor und betont, dass sich seine neue Ernährungsweise super mit dem Profisport vereinbaren lässt.

Nur sündigen würde er ab und zu an sogenannten „Cheating-Days“. Da es ja unzählige tierleidfreie Süßigkeiten von Eis über Chips bis hin zur optimalen Kombi für den nächsten Videoabend gibt, hoffen wir, dass sich Daniel Adlung auch an diesen Tagen für vegane „Sünden“ entscheidet.

Wenn auch ihr es dem veganem Fußballprofi gleichtun wollt, dann meldet euch doch zum kostenlosen VeganStart an und probiert es selber mal aus. Es ist die beste Entscheidung für euch, die Tiere, die Umwelt und gegen den Welthunger. Und es ist so einfach!

(Psst! Mehr Tipps für eure „Cheating-Days“ gibt es z.B. im Einkaufsführer von peta2.)

Über den Autor

Felicitas

ist bei PETA Fachreferentin für Ernährung und findet, dass Essen nur ohne Tierleid ein Genuss ist.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen