Ernährung

I, chicken: Erlebe virtuell die realen Qualen eines Huhnes

Wie fühlt es sich wohl an, ein Huhn in der Tierindustrie zu sein?

Unsere Kollegen von PETA USA haben mit modernster Virtual-Reality-Technik ein Videoerlebnis namens I, chicken gebastelt. Damit wollen sie in den nächsten zwei Jahren mehr als 100 Universitäten in den USA besuchen, um Studenten die Möglichkeit zu geben, sich einen kurzen Moment wie ein Huhn zu fühlen.

Weit über 600 Millionen (!) Hühner werden jährlich alleine in Deutschland geschlachtet. Etwa 98 Prozent dieser Tiere leben in der sogenannten Intensivtierhaltung. Das bedeutet: Meist über 30 000 Hühner müssen sich einen riesigen Stall teilen. Die Hühner stehen täglich auf ihren eigenen Exkrementen, ihr Körper kann das schnell wachsende Gewicht kaum tragen, Knochen brechen, Organe halten der Belastung nicht stand. Vor Stress picken sich die Hühner gegenseitig die Federn heraus, weshalb Ihnen die empfindsame Schnabelspitze kurz nach der Geburt entfernt wird.

Am Ende eines kurzen, entbehrungsreichen Lebens steht dann für alle der Tod im Schlachthaus. Egal, ob bio oder konventionell: Die Hühner werden wie lebloses Gemüse an ihren zerbrechlichen Beinen kopfüber in Metallvorrichtungen gesteckt. Ihr Kopf wird unter Wasser getaucht, wo sie ein Stromschlag betäuben soll und danach fährt ihr Hals über eine Klinge, die ihnen die Kehle durchtrennt.

Möchtest Du so leben? Möchtest Du, dass wegen deinem Konsum Lebewesen leiden?

Kostenlos, unverbindlich und www.veganstart.de

Über den Autor

Lisa

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen