Ernährung

Aus Versehen Vegan – Schnelles für die Mittagspause

Selbstgemacht und aus frischen Zutaten: Das ist sicherlich das Ideal. Doch ab und zu hat man einfach keine Zeit, Lust oder nicht die Zutaten im Haus, um sich am Abend vorher etwas für die Mittagspause zu kochen. Wie gut, dass es (gesunde) Fertiggerichte gibt! Hier sind unsere Lieblinge für das schnelle Mittagessen, die „aus Versehen vegan“ sind. Denn oft steht auf der Packung beispielsweise nur vegetarisch drauf, wo in Wirklichkeit aber gar keine tierischen Zutaten drin sind.

 

Gemüseravioli (z. B. von Alnatura)

Ausversehen-vegan: Gemüseravioli

 

Hummus (auch Hommus oder Humus)

Aufs Brot, Brötchen oder zu Gemüsesticks. Kann man gut selber machen, muss man aber nicht.

Ausversehen-vegan: Hummus

 

Instant Nudeln (z. B. von ALDI Süd)

Ausversehen-vegan: Instandt Nudeln

 

Linseneintopf (z.B. von enerBIO)

Ausversehen-vegan: Linsentopf

 

Uncle Ben´s Express Reis Mediterran

Ausversehen-vegan: Express Reis

 

Tortilla Wraps

Perfekt um den letzten Rest Salat, Pilze, Bohnen, Räuchertofu, Hummus … zu verpacken und sich schmecken zu lassen.

Ausversehen-vegan: Tortilla Wraps

 

Was gibt es bei euch mittags, das schnell geht und ganz zufällig vegan ist? Immer her mit euren Vorschlägen! Oder braucht Ihr selbst noch ein paar Ideen? Die Kategorie „Fertiggerichte“ in unserem Einkaufsführer gibt euch viele Tipps.

 

Hinweis: Kontrolliert bitte vor dem Kauf eines Produktes die Zutatenliste, da es den Lebensmittelproduzenten jederzeit frei steht die Rezeptur zu ändern.

Die aufgelisteten Produkte können zudem Spuren von Zutaten tierischen Ursprungs enthalten. Entsprechende Hinweise auf den Verpackungen sind jedoch in erster Linie für Allergiker relevant und weisen darauf hin, dass in der Produktionsstätte auch Lebensmittel mit tierischen Zutaten hergestellt werden. Auch wenn PETA eine strikte Einhaltung der veganen Ernährung befürwortet, stellen wir die Aufgabe Tierleid entschieden zu reduzieren vor absolute Reinheit. Lebensmittel zu boykottieren, die Spuren enthalten können, würde die Botschaft an die Hersteller senden, dass es keinen Markt für diese Lebensmittel gibt. Dies würde letztendlich mehr Tieren schaden.

Über den Autor

Felicitas

ist bei PETA Fachreferentin für Ernährung und findet, dass Essen nur ohne Tierleid ein Genuss ist.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen