Ernährung

Aal-Angler aalen sich in PCBs und Dioxinen

Urheber: Ron Offermans
 Bild © Ron Offermans

Wie war die Meldung noch gleich? NRW-Angler aalen sich in PCBs und Dioxinen ? Fast richtig: Aal-Anglern in NRW wird dringend vom Verzehr von Aaalfleisch abgeraten, denn laut Behörde wiesen 83 Prozent der Fische extrem erhöhte PCB- und Dioxinwerte auf und mit diesen ist nicht zu spaßen: Die beiden Gifte reichern sich im Fettgewebe der Fische an. Beim Menschen können sie das Nerven- und das Immunsystem schwer schädigen. „Selbst kleinste Mengen von PCB oder Dioxin könnten fatale Wirkungen haben.  Die von der EU vorgegebenen Werte seien häufig um ein Vielfaches überschritten worden – auch in kleinen Flüssen“, heißt es in dem Artikel.

Unklar ist, warum hier nur vor dem Verzehr von Aalen gewarnt wird. Wer sicher gehen möchte, sollte besser auf Veggie-Fisch zurückgreifen. Denn erstens sind Fische kein schwimmendes Gemüse und zweitens sind sie alles andere als gesund! Sogar unfruchtbar soll es machen, das PCB im Fisch! Daher: GoVeggie!

Unsere Informationen rund ums Angeln: www.fischen-tut-weh.de 

 

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen