7 vegane Leckereien die auf keiner St. Patrick’s Day Party fehlen dürfen
Ernährung Rezepte

7 vegane Leckereien die auf keiner St. Patrick’s Day Party fehlen dürfen

vegane Cupcake zu St. Patrick’s Day
© Instagram / bakedinscarborough

Jedes Jahr am 17. März strömen grün gekleidete Menschen feiernd durch die Straßen Dublins, aber auch New Yorks oder Londons. Obwohl der St. Patrick’s Day ein irischer Feiertag ist, wird er heute in vielen Städten auf der ganzen Welt gefeiert. Wer es den sympathischen Iren gleichtun möchte, findet in diesem Blog leckere St. Patty’s Day Rezepte, mit denen er seine eigene vegane St. Patrick’s Day Party schmeißen kann.

Guinness-Cupcakes mit veganer Baileys-Buttercreme

Für den Teig benötigst du:

  • 120 ml Guinness Bier
  • 60 ml Öl
  • 80 g Kakao
  • 240 g Mehl
  • 240 g Zucker
  • ¾ TL Natron
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 1 TL geschrotete Leinsamen
  • 3 TL Wasser
  • 80 g Kokosnussjoghurt

Heize den Ofen auf 180 Grad vor und stelle die, am besten grünen, Cupcake-Formen bereit. Bringe das Bier und das Öl in einem Topf zum Kochen, schalte die Temperatur etwas herunter und rühre das Kakaopulver unter. Nimm den Topf anschließend vom Herd.

Nimm eine Schüssel und vermische Mehl, Backpulver, Natron, Zucker und Salz. Nimm eine große Schüssel und vermische die Leinsamen mit dem Wasser und stelle sie für 5 Minuten beiseite. Füge dann den Joghurt hinzu und verrühre alles sorgfältig. Rühre langsam die Biermischung unter, anschließend die Mehlmischung, bis alles eine cremige Masse ist.

Fülle die Cupcake Formen zu drei Vierteln voll und backe sie für 20-22 Minuten. Nach dem Auskühlen kannst du sie mit der Baileys-Buttercreme verzieren.

Für das Baileys-Buttercreme-Frosting benötigst du:

Mixe die Butter mit einem Handrührgerät oder Mixer, bis sie schön fluffig ist, füge langsam den Zucker und zuletzt den veganen Baileys hinzu. Mixe bis es eine weiche einheitliche Masse ist.

Grün gefärbter veganer Zitronenkuchen

Da an St. Patrick’s Day alles und jeder in grün erstrahlt, machen wir auch vor diesem leckeren Zitronenkuchen nicht halt. Ein Rezept für veganen Zitronenkuchen findet ihr hier bei PETA ZWEI und die passenden veganen Lebensmittelfarben gibt es z.B. von von Biovegan. Alternativ könnt ihr unter den Teig auch Spirulina- oder Spinatpulver rühren.

Herzhafte grüne Muffins

Wer es lieber herzhafter mag, wird diese Gemüsemuffins lieben. Für die extra Portion grün kannst du entweder Farbspaß Färbende Lebensmittel von Biovegan oder etwas Spinat- oder Spirulinapulver hinzufügen.

Vegane Irish Cream

Für diese köstliche vegane Irish Cream benötigst du

  • 2 Dosen Kokosnussmilch
  • 120 g braunen Zucker
  • 1 TL Vanillepulver
  • 180 ml starken gekochten Kaffee
  • 240 ml Irish Whiskey

Vermixe alle Zutaten zu einer köstlichen veganen Irish Cream.

Grüne Götterspeise

Ein Klassiger der Partyspeisen – Wackelpudding. Wusstest du, dass in den meisten Fällen tierische Gelatine enthalten ist? Gut, dass es von Dr. Oetker das Instant Pulver Waldmeister gibt, welches ganz ohne Tierleid auskommt.

Grüne Matcha-Cupcakes

Matcha ist nicht nur gesund, er färbt auch noch wunderbar grün. Das Rezept zu diesen traumhaften Cupcakes findest du hier.  

Weitere Verzierungsideen

Natürlich kannst du auch einfach deinen veganen Lieblingskuchen backen und ihn St. Patrick’s Day mäßig verzieren. Zum Beispiel mit grünen Kiwi-Kleeblättern oder grün gefärbten Marzipan-Kleeblättern. Zum grün Färben kannst du Spirulinapulver, Spinatpulver oder die vegane Lebensmittelfarbe von Biovegan nehmen. Damit kannst du übrigens auch grünen Deko-Zucker herstellen. Löse das Pulver in etwas Wasser und rühre die Mischung unter die Zuckerkörner, bis alle grün gefärbt sind. Lasse sie anschließend auf einem Blech im Ofen wieder trocknen. Oder du verzierst das Frosting deiner Cupcakes mit grünen veganen Gummibärchen.  Es muss ja auch nichts zum Essen sein, grüne Pappkarton-Kleeblätter an einem kleinen Holzspießchen sorgen auch für die richtige Stimmung. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Guinness – jetzt vegan

Seit Ende 2017 ist es endlich soweit – nach 259 Jahren ist das irische Guinness Bier endlich vegan! Veganes Guinness vom Fass gab es bereits letztes Jahr, nun sind auch die Flaschen und Dosen auf eine tierfreundliche Produktion umgestiegen. Guinness verwendete zum Filtern seines Bieres nämlich bisher die Schwimmblase eines Hausen (Störart).

 

Ein Beitrag geteilt von PETA ZWEI (@petazwei) am

Übrigens – falls du noch ein passendes grünes Outfit suchst, schau doch mal in unserem Peta Shop vorbei.

 

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren der veganen Rezepte und einen happy St. Patrick’s Day!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen