Ernährung

Über 600 tote Wale in 2014: Trauriger Fangrekord in Norwegen

Traurige Bilanz: Norwegische Walfänger haben in dieser Saison schon über 680 Wale getötet. Das sind mehr Tiere als je zuvor  und seit Wiederaufnahme der Jagd vor über 20 Jahren. Bis die Saison vorbei ist werden wohl über 700 Wale sterben, die Quote liegt bei 1.286.

Trotz des kommerziellen Walfangverbots lassen sich Norwegen, Grönland und Island die Jagd nicht verderben – aus Gründen der Tradion aber unter dem Deckmantel wissenschaftlicher Forschung. Selbst wenn kaum noch jemand Walfleisch essen möchte.

Seit das kommerzielle Walfangmoratorium 1986 in Kraft getreten ist, töteten norwegische Walfänger mehr als 11.000 Zwergwale, ungehindert von der EU.

Nachdem Australien Japan erfolgreich vor dem UN-Gericht verklagt hat, muss auch die EU aktiv werden. Denn auf Vorschlag der Kommission sollen „die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten eine koordinierte Vorgehensweise auf internationaler Ebene vereinbaren, um einen wirksamen Schutz der Wale zu gewährleisten, dabei sollen sie sich dazu vor allem gegen den kommerziellen Walfang stellen„.

Warum ändert sich dann nichts? Frag doch mal direkt hier bei der EU nach. Danke.

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen