Ernährung

320.000 Unterschriften gegen Stopfleber

Ein starkes Zeichen gegen Tierquälerei wurde gestern in Brüssel gesetzt: Insgesamt 320,275 Tierfreunde aus ganz Europa haben sich unserem Aufruf angeschlossen und sich gegen Stopfleber ausgesprochen! Unsere Kollegen von PETA UK reichten zusammen mit anderen beteiligten Organisationen, wie der Albert Schweitzer Stiftung, L214 und Compassion in World Farming, die gesammelten Unterschriften bei EU-Entscheidungsträgern ein.

Neben der Übergabe fand auch eine Protestaktion vor der EU-Kommission statt, an der sogar einige Mitglieder des Europäischen Parlaments (MEP), etwa Stefan Eck, David Martin und Anja Hazekamp, teilnahmen – andere MEPs zeigten ihre Unterstützung online. Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker soll so dazu gebracht werden, endlich konsequent gegen die Stopfleberproduktion in Belgien, Bulgarien, Frankreich, Ungarn und Spanien vorzugehen.

Die Gesetzeslage verbietet eigentlich schon seit rund 16 Jahren die Praxis des Stopfens, da es unnötige Qualen und Verletzungen verursacht. Das erkennen sowohl wissenschaftliche Studien, eine EU-Direktive als auch der Wissenschaftliche Ausschuss für Tiergesundheit und Tierschutz an. Dennoch leiden und sterben in den verbleibenden 5 EU-Ländern weiterhin die Vögel, weil man ihnen ein Rohr in den Rachen rammt und sie zwangsfüttert. Zudem unternimmt die EU keine ernsthaften Schritte gegen die eigentlich verbotenen Einzelkäfige, die es noch immer in Frankreich, Spanien und Ungarn gibt.

So kann es nicht weitergehen! Deshalb herzlichen Dank an alle, die sich bei der Petition beteiligt haben. Wir bleiben dran und setzen uns auch weiterhin für die leidenden Enten und Gänse ein, die für ein widerliches Produkt gequält werden, das keiner braucht.

Über den Autor

Anja

seit 2004 vegan und seit 2007 bei PETA Deutschland, hat sie schon europaweit Kampagnen, Demos und Infostände betreut. Sie freut sich über jeden, der durch seine Entscheidungen die Welt für die Tiere besser macht und liebt P!NK – als Künstlerin und als starke Stimme für Tierrechte.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen