Bücher

Vegane Kochbücher vom Pala Verlag

Zahlreiche Bücher rund um veganes Kochen sind bereites im Pala Verlag erschienen: Vegan grillen, Vegan unterwegs, Käse veganese, Vegan backen, Vegan genießen und viele mehr. Wir durften dem Geschäftsführer Wolfgang Hertling ein paar Fragen stellen und darüber hinaus haben wir Bücher für Euch zum Gewinnen bekommen.

Den Pala-Verlag gibt es bereits seit 1980 – wann wurde denn das erste vegane Kochbuch veröffentlicht?
Schon in den 80er-Jahren, als der Begriff „vegan“ noch gar nicht im Sprachgebrauch vorkam, erschien bei uns das Buch „Sojaküche“ von Alexander Nabben, das – abgesehen von der Verwendung von Honig als Süßungsmittel in wenigen Rezepten – nur rein pflanzliche Zutaten verwendete. 1997 erschien dann bei uns das erste explizit vegane Kochbuch „Vegan genießen“ von Suzanne Barkawitz, das wir inzwischen in der 7. Auflage verkaufen.

Derzeit gibt es sehr viele Neuerscheinungen bei den veganen Kochbüchern – bei Pala gibt es diese aber schon seit vielen Jahren und  lange bevor andere Verlage den „Trend“ erkannt haben. Aus welchen Grund hat sich Pala schon frühzeitig dem Thema gewidmet?
Für uns war und ist vegetarische oder vegane Ernährung keine Frage des Trends. Unser Verlag kommt ja historisch aus der „Öko-Ecke“, für uns war schon immer der verantwortliche Umgang mit Ressourcen das zentrale Thema. Und vor diesem Hintergrund wird auch sehr schnell und logisch die vegane Ernährung zum Thema. Für uns ist das aber nicht nur eine Frage der Ernährung, auch unsere anderen Programmbereiche stehen unter diesem Motto. Wir haben die Bücher von Masanobu Fukuoka verlegt und die ersten Permakultur-Bücher, und wir versuchen auch mit dem Druck auf Recyclingpapier und einer CO2-neutralen Produktion eine möglichst nachhaltige Buchherstellung zu gewährleisten.

Welches Buch empfehlen Sie denn den Einsteigern in die vegane Küche? Und welches denjenigen, die bereits zahlreiche vegane Kochbücher besitzen?
Zum Einstieg ist sicherlich nach wie vor „Vegan genießen“ von Suzanne Barkawitz ideal oder auch unsere Neuerscheinung „Einfach mal vegan“ von Ingrid und Alexander Neukert.
Und (nicht nur) für Fortgschrittene empfehle ich „Vive la Provence!“ von Heike Kügler-Anger mit wunderbaren veganen Rezepten aus Südfrankreich. Und wer schon alles durchgekocht hat, kann es auch einmal mit „Vegan backen“ von Angelika Eckstein versuchen, das inzwischen das Standardwerk zu diesem Thema ist.

War bringt die Zukunft bei Pala – sind weitere vegane Kochbücher geplant?
Nachdem wir in diesem Frühjahr schon drei vegane Neuerscheinungen verlegt haben, folgt im Herbst „Vegane Brotaufstriche“ von Heike Kügler-Anger. Und wir werden auch weiterhin  am Thema dranbleiben, da gibt es noch viel zu tun und viel zu entdecken.

Herzlichen Dank an Herrn Hertling für Interview!

Verlosung

Der Pala Verlag hat uns netterweise jeweils drei Exemplare von „Einfach mal vegan“ und „Vive la Provence“ zur Verfügung gestellt. Die könnt Ihr nun gewinnen. Was müsst Ihr dafür tun: hinterlasst bis 12. Oktober 2012 unter diesem Artikel einen Kommentar, welches der beiden Bücher Ihr gerne hättet. Viel Glück! Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen