Bücher

Ab heute vegan: Das Buch von Deutschland is(s)t vegan

Foto (27)

Beinahe alle von uns haben früher Fleisch gegessen, Leder getragen und haben Zirkusse und Zoos besucht. Wir trugen Wolle und Seide, aßen Burger im Fast Food Restaurant und haben bei Kosmetikprodukten weder auf die Inhaltsstoffe noch auf Tierversuche geachtet. Was das für die Tiere bedeutete, haben wir nicht in Betracht gezogen. Bis wir früher oder später gemerkt haben: eine vegane Lebensweise ist eine tierfreundliche Lebensweise. Und wie bei jeder großen Veränderung im Leben, hatten wir viele Fragen.

Auch den Redaktionsmitgliedern vom bekannten Blog Deutschland is(s)t vegan werden täglich viele Fragen gestellt – diese beantworten sie nun gemeinsam in ihrem gerade erschienenen Buch „Ab heute vegan“. Aber das Buch richtet sich nicht nur an Einsteiger ins vegane Leben, sondern auch alle Interessierten finden dort wichtige Infos zu Themen wie Gesundheit und Ernährung, Kochen und Backen, Einkaufen, Urlaub und Reise, Bekleidung, Kosmetik und auch Umgang mit Freunden, Familie und Kollegen.

Wir haben dem Herausgeber des Buches und einem der Gründungsmitglieder des Blogs, Patrick Bolk, einige Fragen zum Buch gestellt:

DIV gibt es als Blog. Was hat euch dazu bewogen, ein Buch zu schreiben und an wen richtet es sich?
Wir bloggen – wie viele andere – zum Thema Veganismus, und man findet natürlich eine ganze Menge Infos dazu im Internet auf zig Infoseiten und Blogs. Gerade „Einsteigern“ ist die Recherche aber zu aufwändig, und besonders für die haben wir alle wichtigen Infos zusammen getragen und in einem Buch, das in 2-3 Stunden durchgelesen werden kann, kompakt aufbereitet. Das ganze ohne erhobenen Zeigefinger, sondern mit positivem Grundton und schöner Gestaltung, da wir glauben, dass man Interessierte so viel eher motiviert, eine vegane Lebensweise auszuprobieren. So hat man ein kompaktes Nachschlagewerk, das man immer mal wieder zur Hand nehmen kann. Übrigens ist das Buch auf für „Fortgeschrittene“ interessant, selbst wir Autoren haben noch einiges Neues erfahren.

Die Frage, die dir im Bezug auf Veganismus am Häufigsten gestellt wird? Und wo im Buch findet man die Antwort?
Es gibt so ein paar immer wiederkehrende Fragen wie „Was isst du dann eigentlich noch?“, „Hast du keine Mangelerscheinungen?“ oder „Kühe geben doch nun mal Milch – was ist daran verkehrt, die zu trinken?“, die zeigen, dass eine Menge Vorurteile und Halbwissen weit verbreitet sind. Im Kapitel „Von Mythen und Vorurteilen“ geben wir Antwort auf solche und weitere Fragen, die man immer wieder mal als Veganerin oder Veganer gestellt bekommt.

Hast du ein Rezept für uns, das schnell geht und garantiert immer funktioniert?
Ich koche selten nach Rezepten. Seit neuestem probiere ich aber einiges aus dem Buch „The Lotus and the Artichoke“ aus, da Justin P. Moore vor allem tolle indische Rezepte bietet, und ich bald nach Indien fliege. Ansonsten halte ich es eher einfach: Wok auf den Herd, Kokosöl rein, vorhandenes Gemüse schnippeln, anbraten, mit Kokosmilch und Currypaste ablöschen, köcheln lassen, frische Kräuter und Sonnenblumenkerne dazu geben, fertig. Wer viel Hunger hat, macht sich noch eine Portion Quinoa oder Linsen dazu. Schmeckt immer gut und ist schnell gemacht.

Vielen Dank für das Interview! Hier gibt es mehr Infos zum Buch und auch eine Leseprobe.

[contesthopper contest=“23055″]

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen