Bekleidung Leder

Tesla Motors: Demnächst Autos ohne Leder?

Der  Unternehmer Elon Musk sprach bereits davon eine vegetarische Kolonie auf dem Mars zu errichten und hier auf der Erde hat er mit Tesla Motors das erste Premium Elektroauto verwirklicht. Deshalb gibt es auch keinen Grund noch den Klimakiller Leder bei der Innenausstattung der Tesla Modelle zu verwenden. PETA USA hat vergangene Woche die Jahreshauptversammlung von Tesla Motors besucht und Elon Musk gebeten, auf Kunstlederausstattung zu setzen.

Lederfrei für Tiere und Umwelt

Wir haben dargestellt, wie verheerend die Umweltzerstörung bei der Produktion von Leder ist. Durch Brandrodungen für Weideflächen und Futterpflanzen im Amazonas werden natürliche Kohlenstoffspeicher wie Urwälder vernichtet und die Methanemmissionen der Kühe setzen enorme Mengen klimaschädlicher Gase frei. Die Rinderhaltung in Brasilien, Indien oder China ist folgerichtig einer der größten Erzeuger von Treibhausgasen auf diesem Planeten. Tonnenweise giftige Abwässer der Ledergebereien werden späterin asiatischen Ländern wie China, Indien oder Bangladesch oft ungeklärt in die Flüsse gelassen, wo sie alles Leben im und am Fluss zerstören.

image
Hunderte Ledergerbereien leiten ihre giftigen Abwässer in den Fluss Buriganga in Bangladesch.

Musk sagte auf unsere Frage, dass er „sich damit befassen wird“ und PETA wird den Autobauer beim Wort nehmen. Denn Lederproduktion ist immer mit extremer Gewalt an Tieren verbunden. Die Millionen von Kühen und Bullen, deren Häute zu Leder verarbeitet werden, erleiden in der Intensivhaltung schmerzhafte Brandmarkungen, Enthornungen und Kastrationen ohne Betäubungen. Zum Transport werden die empfindsamen Tiere auf engste LKWs gepfercht, die sie durch alle Wetterextreme und teils über mehrere Tage zum Schlachthaus bringen. Die fehleranfällige Betäubung im Schlachthaus bedeutet, dass selbst in Europa viele Tiere noch bewusst miterleben, wie ihnen ein Messer ihre Kehle aufschlitzt.

Schrittweiser Wandel?

Nach Gesprächen mit PETA hatte die Daimler AG zuletzt eine komplett lederfreie Serienausstattung bei den neuen smart-Modellen ermöglicht und auch BMW und Lexus hatten in der Vergangenheit den Einsatz von Echtleder reduziert. Wir sind gespannt was Elon Musk und sein Team von Öko-Ingenieuren aus ihren Gestaltungsmöglichkeiten bei Tesla machen.

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen