Bekleidung

Shrek ist tot

Shrek, das Schaf, erlangte 2004 Berühmtheit, weil er sich 6 Jahre lang den in Bergen von Süd-Neuseeland versteckt hielt, um der jährlichen Schur-Prozedur zu entgehen. Als Shrek schließlich in einer Höhle gefunden wurde, wirkte er durch die gewachsenen Wollberge nicht nur reichlich überdimensioniert. Dass Shrek unter dem 27 Kilogramm schweren Fell sehr gelitten haben muss, sieht man auf diesem Bild sofort. Shrek wurde 16 Jahre alt.

Seine Flucht und sein selbstständiges Leben in der Natur zeigt, wie intelligent Schafe sind. Die Geschichte zeigt aber auch, wieviel Angst die Schur den Tieren bereitet, auch wenn sie immer wieder als “harmlos und schmerzlos” dargestellt wird. Shrek steht stellvertretend für die Ausbeutung der “Wollschafe” in Australien und Neuseeland. Sein angezüchtetes und unnatürliches Fellwachstum zeigt, wie pervers die Züchtung ausgerichtet ist – ausschließlich an maximalem Profit orientiert.

Mit derzeit mehr als 100 Millionen Schafen produziert Australien 30 Prozent des weltweiten Wollaufkommens. Und das unter grausamsten Methoden: Wenigen Wochen alten Lämmern werden die Ohren durchlöchert und die Schwänze abgeschnitten, männliche Tiere werden kastriert. Beim sogenannten “Mulesing” werden handtellergroße Fleischstücke vom Bereich rund um den Schwanz weggeschnitten – und das alles ohne Betäubung und auf rücksichtslose Art und Weise. Wenn die Schafe älter werden und ihre “Wollproduktion” nachlässt, werden viele von ihnen lebend per Schiff in den Nahen Osten und nach Nordafrika transportiert, wo dann nur der Tod durch betäubungsloses Schlachten bei vollem Bewusstsein auf sie wartet.

Daraus ergibt sich folgende Konsequenz:
Kaufe niemals Wolle! Modische, haltbare und warme Alternativen zu Wolle gibt es reichlich.

Schaf
Forscher: Schafe haben ein komplexes Gefühlsleben und bewusstes Denken

Zahlreiche Unternehmen haben sich schon gegen den Verkauf von “Mulesing-Wolle” ausgesprochen (H&M, Perry Ellis, C&A, Hugo Boss, Adidas …). Bitte frage  bei Bekleidungsunternehmen an, woher die Wolle ihrer Produkte kommt und mache sie auf die grausamen Produktionsmethoden aufmerksam.

Bitte unterstütze unseren Online-Protest und fordere den australischen Botschafter auf, sich umgehend für ein Ende der grausamen Mulesing-Prozedur einzusetzen!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen