Bekleidung

Robbenretter: Kanadischer Senator Harb erhält PETA Award

Senator Mac Harb und Dan Matthews, Vizepräsident von PETA USA, bei der Preisverleihung in
Dan Matthews, Vizepräsident von PETA USA, und Senator Mac Harb (li.) bei der Preisverleihung / © Kurt Leggard

Senator Mac Harb aus Ontario ist Kanadas erster Volksvertreter, der offiziell einen Gesetzentwurf zum Verbot des kommerziellen Robbenmassakers vorgelegt hat und wurde deshalb für sein politisches Engagement feierlich in New York mit dem PETA Humanitarian Award ausgezeichnet.

Gegenüber der Hufftington Post verdeutlichte er die Wichtigkeit der grenzenübergreifenden Unterstützung von Tierfreunden:

Tierrechtsorganisationen wie PETA spielen eine wichtige Rolle dabei, uns in die Zukunft zu führen. Als ich meinen Gesetzesentwurf einbrachte, hat PETA Unterstützung von prominenten Kanadierinnen wie Sarah McLachlan und Pamela Anderson sowie von internationalen Persönlichkeiten, darunter Pink, Bill Maher und Ellen DeGeneres, organisiert, die alle zusammen mit ihren Scharen von Fans in Kanada und der ganzen Welt die kanadische Senatoren aufforderten, den Gesetzentwurf und das Ende des Abschlachtens zu unterstützen.“

Hilf mit, Senator Harbs Entwurf endlich Gesetz werden zu lassen! Schreibe dem kanadischen Premierminister Stephen Harper sowie den Parteivorsitzenden der Liberalen Bob Rae und der Demokraten Thomas Mulcair und bitte um die Unterstützung ihrer Parteien zum Stopp des Robbenmassakers!

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen