Bekleidung Pelz

Robbenmassaker in Namibia: Das Töten für Penisse und Pelz

Am 1. Juli beginnt wieder das Abschlachten von hilflosen Babyrobben und Bullen an den Sandküsten von Namibia. Der Grund für das ungeheuerliche Massaker: Robben-Penisse als Potenzmittel und Pelze für Luxusmode.

Besonders makaber ist die Tötung von ausgewachsenen Robbenmännchen für ihre Penisse. Der Konsum des Penispulvers soll laut chinesischen Mythen gesteigerte Potenz mit sich bringen. Erst kürzlich wurden solche Robbenpenisse in einem Asialaden in Südafrika verkauft. Als Tierschützer das dort illegale Angebot aufdeckten und mit der Polizei zurückkamen, waren die Beweismittel allerdings verschwunden. Robbenprodukte wie Penisse, Öl oder Kapseln werden von Namibia meistens nach China exportiert, wo auch Genitalien von Tigern oder Nashornhörner als Potenzmittel gelten.

Trotz internationalen Protesten von PETA hat die Regierung von Namibia die Abschussquote 2014 wieder auf 80.000 Babyrobben und 6.000 Bullen festgesetzt. Durch Robbenimportverbote in der EU und den USA gibt es jedoch international fast keine Märkte für diese Tierqualprodukte. Bei gleicher Quote 2013 wurden bis Mitte November vegangenen Jahres dennoch insgesamt knapp 56.000 Robben in Namibia getötet.

Die erschlagen Babyrobben sind erst sieben bis zehn Monate jung, wenn sie mit mit Metallstangen erbarmungslos tot geknüppelt werden. Die Südafrikanischen Seebären sind sehr familiäre Tiere, die Babyrobben spielen untereinander in Gruppen und im Meer begleiten die Robben friedlich Taucher und Boote.

Stoppt das Robbenmassaker in Namibia!

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen