Bekleidung Leder

PETA für ein EU-Importverbot für Hundeleder

PETA hat sich aktuell mit einem Schreiben an die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström gewandt und ein konsequentes EU-Importverbot für Hunderleder gefordert.

Wer das Video von PETA Asia in der chinesischen Hundeleder-Industrie gesehen hat, wird die entsetzlichen Bilder vermutlich nie wieder vergessen können: Arbeiter, die mit Holzknüppeln auf die Köpfe der Hunde einschlagen; die schmerzerfüllten Schreie der Tiere; Hunde, die verzweifelt nach Luft ringen, nachdem ihnen die Kehle durchgeschnitten wurde. Den Hunden wird häufig noch lebendig ihre Haut vom Körper geschnitten, um daraus Lederprodukte für den Weltmarkt herzustellen.

Absichtliche Falschdeklaration

Wie ein Arbeiter des Schlachthauses dem PETA-Ermittler mitteilte, werden in der überprüften Einrichtung täglich 100 bis 200 Hunde erschlagen und gehäutet. Zum Zeitpunkt der PETA-Ermittlung befanden sich rund 300 lebende Hunde in der Anlage, die auf ihre Schlachtung warteten. Die Lederhandschuhe und -Accessoires, die aus der Haut dieser Hunde gefertigt werden, werden häufig exportiert und international vertrieben. Viele dieser Produkte werden vorsätzlich falsch als Schafsleder gekennzeichnet und vermarktet. Wenn europäische Kunden wüssten, dass sie unter Umständen Hundeleder kaufen, würden sie mit Sicherheit die Finger von Lederprodukten lassen.

Fehlende EU-Gesetzgebung

Laut der Verordnung (EG) Nr. 1523/2007 des Europäischen Parlaments ist nur der Verkauf von Pelzen von Hunden und Katzen in der Europäischen Union verboten. Der nächste logische – und ethisch korrekte – Schritt wäre die Erweiterung der Verordnung mit einem Verbot, das auch Leder einschließt, das aus der Haut dieser Tiere hergestellt wurde. Wir hoffen, dass die EU-Kommission nach dem Erhalt unseres Schreibens unverzüglich handeln wird. Dennoch möchten wir daran erinnern, dass es innerhalb der EU aktuell keine Gesetzgebung gibt, die den Verkauf von Hundeleder untersagt. Wer also Lederartikel kauft, der kann nie wissen, aus wessen Haut diese Bekleidung wirklich hergestellt wurden.

Bitte tragen Sie konsequent keine Produkte, die aus der Haut von gequälten Tieren hergestellt wurden.

Schlagwörter:

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen