Bekleidung

PETA-Aktion: Blut ist im Schuh

In Düsseldorf findet vom 5. bis 7. September die Schuhmesse GDS statt, in der auch zahlreiche Schuhmodelle aus Leder zu sehen sind. Aus gegebenem Anlass und weil Leder einfach schlichtweg überholt ist (wir leben nicht mehr in der Steinzeit) haben wir mit der Aktion „Blut ist im Schuh“ auf das Leiden von Milliarden Tieren weltweit für die Lederproduktion aufmerksam gemacht.

Erster Halt war der Nordeingang der Messe, wo die anströmenden Besuchermassen freundlich von unseren Aktivisten mit Flyern zum Thema Leder versorgt wurden und die Aktivisten samt „gehäutetem Rinderkopf“ in einem Schuhkarton sehen konnten. Bittere, blutige Realität.

Leder ist nicht nur die Haut eines Tieres, das qualvoll leben musste und grausam ermordet wurde, sondern auch umweltschädlich und gefährlich für jeden Arbeiter, der die verwesende Haut gerbt.Bei der Gerbung kommen viele Chemikalien und Schwermetalle wie Chrom zum Einsatz, die häufig auch dem Lederträger allergische Ekzeme bescheren.

Leder ist eben nicht nur ein Abfallprodukt, sondern DIE Nebeneinnahmequelle der Fleischindustrie! Würden die Designer der Messe die Haut ihrer tierischen Mitbewohner tragen? Wohl kaum.

Wer Tiere liebt der braucht und trägt kein Leder.

Zweiter Stopp war der Haupteingang der Schadow-Arkaden in der Düsseldorfer Innenstadt, der wohl meistbesuchte Platz in Düsseldorf. Viele Menschen waren sehr interessiert und neugierig, was es denn mit der Aktion auf sich hat und waren mehr als nur wissbegierig, welche Alternativen es gibt. Abgerundet und bestätigt wurde die Aktion dann noch mit der Aussage eines Schuhverkäufers, dass „[…]Leder auf keinen Fall tierfreundlich ist und PETA definitiv damit Recht hat.“

Wenn auch Ihr Lust habt an PETA-Aktionen teilzunehmen, dann meldet euch einfach im Aktivistennetzwerk an und Ihr erfahrt per E-Mail, wenn Aktionen in Eurer Nähe stattfinden.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen