Aktiv sein Bekleidung Pelz

Olympia: PETA-Protest in Sotschi gegen Pelz

Unter dem Motto „Champions tragen keinen Pelz“ haben heute zwei PETA-Aktivisten in Sotschi gegen die Tierquälerei für Pelz demonstriert. Grade im eisigen Russland hat das Pelztragen eine traurige Tradition. Trotz klirrender Kälte protestieren die Aktivisten lieber nackt als mit Pelz an Parka oder Bommelmütze. Im Vorfeld der Eröffnung der olympischen Winterspielen, sollen Passanten, Medien und Besucher zum Nachdenken über das Tierleid hinter Pelz animiert werden.

„Jeder, der sich weigert, Tierhäute zu tragen, ist ein Sieger für die Millionen von Tieren, die ihrer Häute wegen gezüchtet werden und niemals die Möglichkeit haben, natürlichen Verhaltensweisen, wie Rennen, Springen oder Schwimmen, nachzugehen.“, sagt PETA-Schneehase Hope Carveth.

Allein in Russland werden schätzungsweise über drei Millionen Nerze, Füchse und Marderhunde jährlich für die Mode erschlagen, erstickt oder durch Elektroschocks getötet. Die Nachfrage in Russland nach Pelz ist jedoch weitaus größer, sodass viele Pelze aus China, Europa oder den USA importiert werden. Der russische Markt für Pelzprodukte ist durch den wirtschaftlichen Aufschwung der letzten Jahre mit drei Milliarden US-Dollar der größte in Europa. Umso wichtiger sind öffentlichkeitswirksame Kampagnen, die vermitteln, dass es heutzutage keines Echtpelzes mehr Bedarf, um sich warm und kuschelig zu kleiden. Schicke Kunstpelze frieren mittlerweile selbst bei zweistelligen Minusgraden nicht mehr ein und kein Tier musste davor qualvoll sterben.

Gibt jetzt dein Pelzfrei-Versprechen ab!

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen