Bekleidung Leder

Leder komplett ohne Kuh von Modern Meadow vor Durchbruch

Modern Meadow
© Sara Kinney

Ihr habt bestimmt schon einmal von Fleisch aus dem Reagenzglas gehört. Aber kennt ihr auch im Labor hergestelltes Leder? Kein Witz – das soll es schon bald zu kaufen geben. Das revolutionäre neue Material stammt von Modern Meadow – ein Unternehmen aus dem Bereich Biofabrikation, das sich beharrlich weigert hinzunehmen, dass Kuhhaut nur von echten Kühen kommen kann. PETA USA konnte einen Blick auf die Weltneuheit werfen.

Prototyp Modern Meadow im MoMa New York

Modern Meadow präsentierte ein Shirt aus diesem mittels Biofabrikation hergestellten Leder Namens Zoa im New Yorker Museum of Modern Art. Es war die erste Ausstellung des Museums zum Thema Mode seit 1944. Ausgestellt wurden Kleidungsstücke und Accessoires, die „die globale Kultur stark beeinflusst haben“. Die Kreation von Modern Meadow gehört ganz sicher dazu.

Museum of Modern Art Modern Meadow
© Adam Fithers

Hefe produziert Kollagen

Der Herstellungsprozess ähnelt dem von anderen Firmen im Bereich Biotech eingesetzten Prozess zur Herstellung von Fleisch im Labor. Ein Team aus Designer/-innen, Wissenschaftler/-innen und Ingenieur/-innen züchtet durch einen Prozess der Genom-Editierung aus Hefezellen Kollagen. Das flüssige Kollagen kann dann in verschiedene Formen gebracht werden, z.B. Blätter. Die Fertigstellung erfolgt anschließend mit einem vereinfachten und umweltfreundlicheren Gerbvorgang.

Das Design Team von Modern Meadown
© Adam Fithers

Biotechnologie rettet RinderlebenModern Meadow Lab Grown Leather

Modern Meadow schreibt dazu: „Unsere durch Biofabrikation hergestellten Ledermaterialien bieten uns Eigenschaften, die man mit Tierhäuten nie erzielen könnte. Diese „steuerbaren“ Materialien sind leichter, stärker, dünner oder haben einzigartige neue Texturen.“

Es ist genau wie Leder – nur besser. Außerdem bleibt so unzähligen Kühen und anderen Tieren ein Leben voller Leid und Gewalt erspart.

„Wir glauben an eine Zukunft, in der tierische Produkte tierfrei sind.“

In Deutschland und der Welt erleben Millionen von Kühen und anderen Tieren, die ihrer Häute wegen getötet werden, das Grauen der intensiven Tierhaltung: sie leben beengt und entbehrungsreich, werden ohne Schmerzmittel kastriert, gebrandmarkt und an Schwanz und Hörnern verstümmelt. Im Schlachthof wird Tieren routinemäßig die Kehle durchgeschnitten; einige werden noch bei vollem Bewusstsein gehäutet und zerlegt. Modern Meadow streicht aus dem Herstellungsprozess sowohl die Kühe als auch die Tierquälerei.

Bessere Umweltbilanz ohne Muh

Dazu kommt, dass das Material auch für die Umwelt viel besser ist. Die jahrelange Aufzucht von Rindern mit Regenwaldabholzung, Methanemissision und Sojafuttermittelanbau fällt weg. Der Herstellungsprozess von Zoa reduziert den Abfall um 80 Prozent und senkt auch die benötigten Mengen an Wasser und Energie sowie die zum Gerben gebrauchten Chemikalienmengen drastisch.

Modern Meadow Labor Leder
© Sara Kinney

Modern Meadow schließt sich aktuell mit Unternehmen zusammen, damit die im Labor hergestellten ersten Lederprodukte 2018 auf den Markt kommen können.

„Manche wünschen sich, die Welt sei anders – und manche verändern sie jeden Tag.“

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen