Bekleidung

Grippe-Virus bei Robben entdeckt: Wer ist wirklich gefährdet?

Fragen, die die Presse diese Woche beschäftigte: Ist die „Menschheit von Robben-Influenza bedroht“ oder wütet bald eine „Gefährliche Robben-Krankheit“ auf der Welt, die uns alle infiziert? So und ähnlich klangen die Nachrichtenmeldung, nachdem kürzlich Wissenschaftler einen neuen Grippevirus bei Hafenrobben entdeckt hatten, die tot an der nordamerikaischen Küste angeschwemmt wurden.

Alles nicht sehr wahrscheinlich, auch wenn der festgestellte Grippeerreger theoretisch auf den Menschen übertragen werden könnte. Die erforderliche Zirkulation des Virus in der Nähe des Menschen ist bei den Meeressäugern aber eher gering. Außerdem gibt es seit dem Tod der 150 Tiere durch den Erreger im Dezember 2011 keinen bekannten Fall einer Infektion des H3N8-Influenzavirus bei einem Menschen.

Die Menschheit ist also nicht in Gefahr, doch wie gefährdet sind die Robben? Die weitaus größere und realere Bedrohung für das Leben der Robben ist traurigerweise der Mensch. Dieses Jahr wurden bereits über 70.000 Sattelrobben von Jägern mit Spitzhacken auf den Eisschollen Kanadas erschlagen – ein Skandal. Dabei haben die Babyrobben noch nicht einmal feste Nahrung zu sich genommen und Schwimmen gelernt bis man ihnen das Genick bricht. Mit Unterstützung von PETA USA und seinen Schwesterorganisationen fordert derzeit der kanadische Senator Mac Harb ein gesetzliches Verbot der kommerziellen Robbenjagd.

Bitte auch Du die Senatoren aller kanadischen Parteien dieses sinnlose Abschlachten endlich zu verbieten!

Es bleibt zu hoffen, dass die Robbenpopulationen an der nordamerikanischen Küste durch den Virus nicht zusätzlich bedroht werden. Die Hafenrobben dürften nach der Infektion jedoch mittlerweile  Antikörper entwickelt haben. Glücklicherweise besteht zudem in den USA bereits seit 1972 ein Importverbot für Robbenprodukte, was mittlerweile in der EU und seit Ende 2011  – durch den Einsatz von PETA USA-Botschafterin Pamela Anderson – auch in Russland umgesetzt wurde. Unterstütze auch Du unseren Kampf für das Leben der Robben!

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen