Bekleidung Exoten

Exotenleder: So brutal werden Schlangen und Krokodile getötet

Aus ihren exotischen Häuten werden Schuhe, Handtaschen und Accessoires für Premium-Marken wie Jimmy Choo, Gucci, Prada und Louis Vuitton gefertigt. Für die Tiere ist dieser Luxus jedoch der absolutet Horror.

Enthaupten600-25

Die Tiere werden nicht extra betäubt. Pythons und andere Reptilien leiden bis zu einer Stunde Höllenqualen! Ihr zentrales Nervensystem verkraftet niedrige Sauerstoff und Blutdrucksituationen, weshalb ihr Gehirn noch so lange aktiv bleiben kann und entprechend Schmerzen signalisiert – auch ohne Körper.

Aufpumpen

600-22

Schlangen bekommen ihren Mund und Anus mit Gummibändern versiegelt. Danach werden die Tiere entweder mit Wasser oder Luft förmlich „aufgepumpt“, damit sich ihre Haut später leichter abziehen lässt. Sie sind bei vollem Bewusstsein, während ihre Organe langsam versagen und sie sich bis zu einer halben Stunde im Todeskampf winden.

Schädelzertrümmerung

Alligatoren oder Krokodilen werden mit Baseballschlägern oder Hämmer solange auf den Schädel eingeprügelt, bis sie scheinbar tot sind (ab Minute 1:52). Ihr Schädel und Gehirn wird durch die Eisenteile regelrecht zertrümmert und Tiere, die diese Prozedur überleben, sterben qualvoll an inneren Hirnblutungen.

Was kann ich tun?

Kaufe und trage kein Exotenleder und kläre dein Umfeld mit diesen Fakten auf! Berühmte Vorbilder, die sich gegen Exotenleder aussprechen, sind Joaquin Phoenix, Natalie Portmann oder Reese Witherspoon. Modeunternehmen, wie Topshop, H&M, Puma und Adidas haben nach PETA-Protesten Exotenleder in ihren Kollektionen verboten.

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen