Bekleidung

Ein toller Start in Richtung Ende

Gestern hat die norwegische Arbeiterpartei, die zurzeit die stärkste Partei des Landes und Teil der Regierung ist, beschlossen, das Verbot von „Pelztier“farmen zu unterstützen!

Die Entscheidung ist wohl der Anfang des Endes der norwegischen Pelzindustrie. Zwar bedeutet es nicht, dass von heute auf morgen alle Farmen geschlossen werden, leider. Jedoch ist nun die Mehrheit der Regierungsparteien für ein Verbot der Pelzindustrie und zukünftig könnten die Farmen Stück für Stück dicht gemacht werden.

Es ist längst überfällig, betrachtet man sich die Zustände, unter denen die Tiere leben und sterben müssen. Dennoch ist es erstaunlich, denn in Norwegen gibt es etwa 600 Farmen! Der jahrelange Protest von Tierrechtlern, die mit Undercovermaterial Druck auf Öffentlichkeit und Regierung ausübten, scheint aber nun zu einem guten Ende für die Tiere zu führen. Schön wäre es, wenn wir dies auch für Deutschland sagen könnten, denn auch hier gibt es noch immer 26 so genannte „Pelztier“farmen.

Die Entwicklungen in Norwegen zeigen aber, dass Durchhaltevermögen und Einsatz für die Tiere sich auszahlen kann und gibt Hoffnung für andere Länder und Bereiche, in denen Tiere ausgebeutet werden. Du willst aktiv gegen Pelz werden? Informiere dich unter www.pelzinfo.de oder mach‘ bei PETAs neuester Facebook-Aktion mit!

Schlagwörter:

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen