Aktuelle Horrorbilder aus der finnischen "Monsterfarm"
Bekleidung Pelz Schlagzeilen

Aktuelle Horrorbilder aus der finnischen „Monsterfarm“

© Oikeutta eläimille

Erinnert Ihr Euch noch an unseren Blog-Beitrag über die Monsterfüchse in Finnland?

Schockierend: So fett und überzüchtet sind Füchse auf finnischen Pelzfarmen

Durch die Zucht von besonders großen Füchsen mit dichten Pelzen, versuchen finnische Pelzfarmbetreiber noch mehr Geld aus den hilflosen Tieren zu pressen, als sie für den Verkauf eines herkömmlichen Fuchsfelles bekommen würden. Das Resultat sind völlig verfettete, fast bewegungsunfähige, kranke Tiere in winzigen Käfigen.

Monsterfüchse reloaded

Nachdem die Bilder die Öffentlichkeit erreichten und die gigantischen Tiere von der Presse als „Monsterfüchse“ betitelt wurden, zeigte sich die Pelzbranche zwar nicht sonderlich beeindruckt, versprach jedoch, die Betriebe unter die Lupe zu nehmen und Maßnahmen zur Versorgung kranker Tiere einzuleiten. Doch aktuelle Aufnahmen der finnischen Tierrechtsorganisation Oikeutta Elaimille beweisen wieder einmal, dass man der Pelzindustrie nicht trauen kann: Es hat sich nichts verändert.

Völlig verfettete Tiere

© Oikeutta eläimille

Viel zu kleine Käfige

© Oikeutta eläimille

Kranke Füchse mit entzündeten Augen

© Oikeutta eläimille

Tierleid ist auf Pelzfarmen die Regel und nicht die Ausnahme

Die Pelzbranche verdient mit Tierleid viel Geld. Qualzucht ist lediglich der Gipfel des Eisbergs. Auch normalgewichtige Tiere werden weltweit in verdreckte Drahtgitterboxen gepfercht, in denen sie sich kaum bewegen können und immer nur Gitterstäbe unter den empfindlichen Pfoten spüren. Sie sind gezwungen, ihr ganzes Leben im Geruch ihrer eigenen Exkremente zu verbringen und haben keinerlei Möglichkeit, ihren natürlichen sozialen Verhaltensweisen nachzugehen.

Was du tun kannst?

Dank der lauten Stimme zahlreicher Tierfreunde, haben sich in den letzten Wochen viele Designer wie Gucci, Versace, Michael Kors, Jimmy Choo, Furla, John Galliano und Donna Karan dazu entschieden zukünftig keine Pelzmode mehr zu verkaufen. Hilf uns dabei, auch die letzten Pelzlabel wie Escada und Canada Goose davon zu überzeugen, dem blutigen Modetrend nicht länger zu folgen und auf tierfreundliche Alternativen umzusteigen. Unterschreibe jetzt unsere Petition.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen