Aktiv sein Ernährung

Vegane Gerichte in der Gemeinschaftsverpflegung

© Petra Thaler

Nach dem Bericht über ein veganes Pflichtgericht in der Gemeinschaftsverpflegung aus Portugal gibt es wieder positive Dinge zu berichten. Es tut sich etwas für vegane Gerichte in öffentlichen Mensen und Kantinen!

Beispiele

Der Jugendrat Stuttgart fordert in einem offiziellen Antrag an die Stadt, dass veganes Essen in allen Schulmensen angeboten wird.

In Süd-Tirol hat eine Mutter darauf geklagt, dass es veganes Essen für ihr Kind im Kindergarten gibt. Das Gericht entschied, dass es rechtens sei dies einzufordern und dass es keine gesundheitlichen Probleme für das Kind gäbe! Wir erinnern uns, dass es in Italien erst kürzlich Aufforderungen gab vegane Kinderernährung zu verbieten, weil es gesundheitsschädlich sei.

In Berlin gab es ein erfolgreiches Bürgerbegehren, dass es ein veganes Essen in den öffentlichen Kantinen gibt.

Was kannst du tun?

Diese Ansätze zeigen alle, dass jeder etwas tun kann. Bestimmt gibt es schon andere Menschen, die deiner Meinung sind und veganes Essen in Ihrer Mensa oder Kantine begrüßen. Mit mehr Leuten und einem guten Konzept schafft ihr es eher die Verantwortlichen zu überzeugen. Auch bei großen Firmen gab schon Erfolge.

Ein Erfahrungsbericht

Ich selbst war in einer Hochschulgruppe aktiv. Wir setzten uns für veganes Essen in der Mensa ein. Trotz unserer recht simplen Forderung, dass es eine Pflanzen“milch“ in der Cafeteria und als vegan gekennzeichnete Gerichte in der Mensa geben sollte gestalteten sich die Gespräche mit dem Studentenwerk freundlich, aber dennoch schwierig.

Sorgen der Gemeinschaftsversorger

Eine der Hauptsorgen des Studentenwerks war, dass vegane Gerichte keinen Absatz finden würden, da es zu wenig Veganer gäbe. Allerdings ging das Studentenwerk nicht drauf ein, dass nicht nur veganer diese Gerichte essen. Auch gibt es Menschen die aus religiösen Gründen oder aufgrund von Lebensmittelallergien keine tierischen Produkte konsumieren.

Die Gespräche und Anfragen auf weitere Gespräche verliefen sich im Sand oder wurden ignoriert.

Mit Hartnäckigkeit zum Erfolg

Wir mussten also zeigen, dass es ein Gemeinschaftsinteresse an veganem Essen in der Mensa gibt. Über lokale Presseberichte verschafften wir uns Gehör und suchten nach Menschen, die unser Anliegen unterstützten. Plötzlich waren wir wesentlich mehr und konnten mit größeren Aktionen auf uns aufmerksam machen. Es folgten zwei Aktionen in denen wir vegane Gerichte gegen Spende und weiteres Infomaterial ausgaben. Nach diesen gut gelaufenen Aktionen wollte das Studentenwerk wieder mit uns sprechen. Im selben Jahr tourte auch Björn Moschinski durch andere Mensen.

Einigung und aktueller Stand

Durch den Erfolg der Aktionen hatte das Studentenwerk gesehen, dass veganes Essen durchaus gefragt ist und bot uns an testweise „rein pflanzliches“ Essen in den Mensen einzuführen. Die Testphase zeigte, dass es keine befürchtete Umsatzeinbußen gab und das Konzept wurde fest übernommen. Auch heute gibt es noch veganes Essen und Pflanzendrinks in den Mensen und Cafeterien.

Wo findest du weitere Informationen

Jedes Jahr findet die Auszeichnung der vegan-freundlichsten Mensa von PETA Deutschland statt. Die teilnehmenden Mensen zeigen immer wieder, dass es sich lohnt vegane Gerichte anzubieten und zeigen ihre Auszeichnung gerne. Auch andere Gemeinschaftsversorger können sich ein Beispiel an diesen Mensen nehmen. Tipps und Tricks findest du auf unserer Seite. Falls deine Kantine oder Mensa noch kein veganes Gericht anbietet, schreibe Sie freundlich an und zeige positive Beispiele und Möglichkeiten auf.

Du lebst noch nicht vegan und möchtest es gerne? Dann melde dich beim Veganstart an!

Du willst aktiver mitwirken? Über unser Aktivistennetzwerk bekommst du Einladungen zu Aktionen und weitere Informationen!

 

Über den Autor

René

René hat Geographie in Bremen und Hamburg studiert. Er mag Hummus und Humus, aber nur eins davon essen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen