Aktiv sein

Heiß, heißer, vegane Feuerwehrleute

Vegane Feuerwehrleute mit Hund
© Danny Danger

Nichts ist „heißer“ als vegane Feuerwehrleute – das zeigt PETA USA in auf ihrer Seite „Hottest vegan Firefighters“.

Vegane Feuerwehrleute setzen sich für die Tiere ein

Entweder durch Ihre Rettung im Einsatz oder ganz einfach in dem sie entscheiden keine Tiere zu essen. Das macht Sie nicht nur äußerlich attraktiv, sondern zeigt auch eine ihre innere Schönheit und ihr warmes Herz.

© Danny Danger

Deutscher Teilnehmer

Danny aus Tübingen hat an dem Feature teilgenommen. Der 24 jährige alte Feuerwehrmann lebt seit 2 Jahren vegan. Er rettet nicht nur Menschen das Leben, sondern allein durch seine Ernährung 50 Tiere im Jahr.

Der Grund für die Entscheidung war für Danny, dass seine Freundin schon seit einiger Zeit vegan lebt und ihm Veganismus positiv vorgelebt hat. In diesem Zusammenhang ist er auch auf den Film „Earthlings“ aufmerksam geworden. Nachdem er den Film sah, war für Danny die Entscheidung gefallen vegan zu leben.

Vorurteile und Vorteile

Der Grund für seine Teilnahme war für Danny, dass noch immer das Vorurteil herrscht, dass nur kräftige und starke Männer bei der Feuerwehr arbeiten können. Diese Kraft und Stärke kommt angeblich von einem immensen Fleischkonsum. Allerdings ist die Tätigkeit nicht auf ein Geschlecht beschränkt und der Feuerwehrmann gibt an, dass er sich seitdem er vegan lebt fitter fühlt und schneller Muskeln aufbaut.

Auch Dannys Arbeitskollegen unterstützen ihn bei seiner Entscheidung vegan zu leben. Sie bringen ihm Rezeptvorschläge und veganes Essen mit zur Arbeit. Danny ist ein guter Koch zu sein. Schau doch einmal auf sein Instagramprofil und lasst euch inspirieren.

Aktiv für die Tiere

Nicht nur als Feuerwehrmann ist Danny aktiv für die Tiere. Er hat außerdem an Aktionen gegen Tierversuche und Pelz teilgenommen. Zudem unterstützt er einen Lebenshof und hat gemeinsam mit seiner Freundin einen kleinen Straßenhund aus Portugal adoptiert, der von den Behörden getötet werden sollte.

Du möchtest auch aktiv sein? Dann melde dich doch in unserem Aktivistennetzwerk an und bekomme Informationen zu Aktionen in deiner Nähe! Oder mach bei einem unserer freiwilligen PETA ZWEI Streetteams mit.

Über den Autor

René

René hat Geographie in Bremen und Hamburg studiert. Er mag Hummus und Humus, aber nur eins davon essen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen