Aktiv sein

Erfolg! Tierschutzaktivistin freigesprochen

Ingrid Newkirk und weiter Demonstranten in Toronto
© Instagram: vegah_eh

Anitas Krajnc  angebliches „Verbrechen“ war Mitgefühl. Sie wurde wegen Sachbeschädigung und Eingriffs in fremdes Eigentum angezeigt, weil sie durstigen Schweinen in einem Tiertransporter auf dem Weg zum Schlachthof Wasser gegeben hatte. Anita drohte eine sechsmonatige Haftstrafe oder eine Geldbuße von 5.000 US-Dollar. Doch die Tierschützerin ließ sich nicht unterkriegen: Zusammen mit ihren Anwälten plädierte sie auf nicht schuldig und argumentierte, dass sie im öffentlichen Interesse gehandelt habe. Nun wurde die Tierschutzaktivistin freigesprochen.

Freispruch für Tierschützerin, die durstigen Schweinen Wasser gab

Anita vor Presse in Toronto
© Instagram: vegah_eh

Für die engagierte Anita ist definitiv ein Platz im Himmel reserviert. Zum Glück hat das Gericht im Sinne von Anita und den Tieren entschieden und die Tieraktivistin freigesprochen.

Gary Grill, Anitas Anwalt, kommentierte:

Es ist immer … schön, eine Mandantin mit einem hohen moralischen Anspruch zu vertreten.

Das Gericht stimmte Anitas Verteidigung zu: Anita wurde freigesprochen und kann sich nun weiter für die Tiere einsetzen. Als sie den Gerichtssaal Ontario Court of Justice mit erhobenem Haupt verließ, wurde sie von PETA-USA-Mitarbeitern, Mitgliedern der Organisation Toronto Pig Save, Mckenna Grace, dem 10-jährigen Star aus Gifted und Designated Survivor, PETA-Unterstützern sowie Mitgliedern von The Save Movement (einem weltweiten Zusammenschluss von mehr als 50 Tierschutz-/Tierrechtsgruppen) mit Umarmungen und Jubel empfangen.

Mitgefühl ist kein Verbrechen

Die wahren Gewinner des Tages sind die Tiere. Die durstigen Schweine, denen Anita Wasser zum Trinken gab. Sie waren kein „Eigentum“, sie waren Individuen, die Respekt und Mitgefühl verdienen. Anitas Geschichte wurde im Internet rasant verbreitet und Menschen in aller Welt begannen, über das Leid der Tiere in der Nahrungsmittelindustrie nachzudenken – für viele unter Umständen zum ersten Mal. Anitas Erfolg ebnet den Weg für andere Tierschützer, die sich ebenfalls mutig für die Tiere einsetzen werden.

Was kannst du tun?

Hier findest du jede Menge Tipps und Tricks, wie du selbst aktiv für die Tiere werden kannst. Zusätzlich kannst du dich im Aktivistennetzwerk einschreiben um auf dem laufenden zu bleiben, wenn PETA eine Demo in deiner Stadt macht.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen