Aktiv sein

Lieferheld und Lieferando – Tierleid auf Bestellung?

© Stop Gavage

 

UPDATE: Vielen Dank für euer tolles Engagement für die Tiere! Lieferando UND Lieferheld haben sich gestern bei uns gemeldet und mitgeteilt, dass keine Stopfleber mehr über Ihre Seiten bestellt werden kann! Die entsprechenden Angebote wurden bei beiden Portalen bereits entfernt. Wir danken allen, die diesen tollen Erfolg möglich gemacht und sich bei Lieferando und Lieferheld beschwert haben! Es ist toll zu sehen, was wir alles erreichen können, wenn wir uns gemeinsam für die Tiere einsetzen! 🙂

_________

Bei den beiden Internetportalen kann man nach eigenen Angabe „lecker liefern lassen“, bequem am Computer bestellen und ein lokales Restaurant oder ein Imbiss liefern dann das gewünschte Essen. Die Unternehmen haben eine enorme Marktmacht, denn immer mehr Menschen bestellen Essen im Internet.

Doch was, wenn die angebotenen Menüs mit Tierquälerei verbunden sind? Denn sowohl lieferando.de als auch lieferheld.de führen Anbieter auf ihrer Seite, die das Qualprodukt Foie gras anbieten. Dabei ist die Stopfleber-Produktion so grausam, dass sie außer in fünf Staaten in der gesamten EU aus Tierschutzgründen verboten ist. Obwohl es auch in Deutschland gegen das Tierschutzgesetz verstößt, darf das Qualprodukt dennoch eingeführt und angeboten werden.

Enten und Gänsen werden tagelang immer und immer wieder riesige Mengen Maisbrei durch lange Röhren, die man ihnen brutal durch die Speisröhre stößt, in den Magen gepumpt. Nebenwirkungen des Stopfens sind u. a. Atemnot, Halsverletzungen, Knochenbrüche, Leberblutungen, und Herzversagen. Viele sterben noch langsam und qualvoll, bevor sie geschlachtet werdenIn Folge der viel zu hohen Nahrungsaufnahme schwillt die Leber auf das bis zu 10-fache ihrer normalen Größe an, die erkrankten Fettlebern landen anschließend auf den Tellern argloser Kunden – auch bei lieferheld und lieferando! Wir haben beide Portale wiederholt angeschrieben und um Stellungnahme gebeten jedoch keine Rückmeldungen erhalten…

Gemeinsam aktiv für die Tiere!
Möchtest auch du lieber bei einem Lieferservice bestellen, der ohne ein Qualprodukt wie Stopfleber auskommt? Dann schreib eine kurze, höfliche Mail an info@lieferando.de und impressum@lieferheld.de und fordere sie auf, Angebote mit Stopfleber von ihren Seiten zu streichen und stattdessen auf leckere, vegane Alternativen zu setzen!

 

Über den Autor

Christiane

ist Aktivistenkoordinatorin bei PETA Deutschland. Sie betreut Aktive in ganz Deutschland und setzt sich vor allem für die Enten und Gänse in der Stopfleber-Produktion ein - denn jedes Tier hat ein Recht auf Leben und Freiheit!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen