Aktiv sein Verschiedenes Wildtiere

Tödliche Dekoration in Flying Tiger Stores: Insekten und Skorpione in Plexiglas

Update 19.01.2017 – Flying Tiger verkauft nun Blumen anstatt echte Tiere

Eine erfreute Unterstützerin und Flying Tiger Kundin wandte sich an PETA und teilte uns mit, dass Flying Tiger anstatt der echten Insekten und Skorpione nun in Plexiglas eingegossene Blumen verkauft. Sie hatte den Artikel am 10. Januar 2017 in Lübeck entdeckt. Wirklich wunderbar!

Wir freuen uns sehr über diese tierfreundliche Entscheidung!


Update 29.11.2016 – ERFOLG: Flying Tiger beendet den Verkauf!

Erfreulicherweise hat Flying Tiger Copenhagen auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben, dass aufgrund der Sorge von Kunden der Verkauf des Produktes eingestellt worden ist. Zuvor sind viele Tierfreunde unserem Aufruf gefolgt und hatten ihre Meinung zu dem Artikel geäußert.

Im Wortlaut schrieb das Unternehmen:

„In letzter Zeit kam es mit mehreren Kunden zu Diskussionen über unser Produkt „Insekten in Plexiglas“.
Einige waren um das Wohlergehen der Insekten besorgt. Obwohl mehrere unabhängige Experten die Produktionsmethoden genehmigt haben, steht die Kundenzufriedenheit für uns immer an erster Stelle. Daher haben wir den Verkauf dieses Produkts eingestellt.“

Wir sind froh, dass sich Flying Tiger zu diesem tierfreundlichen Schritt entschlossen hat und danken euch für eure zahlreiche Unterstützung!


Von einem besorgten Flying Tiger Copenhagen-Kunden wurden wir auf einen sehr fraglichen „Dekorationsartikel“ aufmerksam gemacht:

In Plexiglas gegossene echte Insekten und Skorpione  werden massenhaft zu einem Niedrigpreis angeboten. Wir sind noch immer sprachlos.

2016-10-21-insekten-kaefer-in-plexiglas-tigers-stores-koeln-c-peta-d-800pxIn einem Brief haben wir uns an das Unternehmen gewandt – mit der Bitte, den Verkauf des ethisch nicht vertretbaren Artikels sofort zu beenden. Kein weiteres Tier soll dafür sinnlos sterben!

Daraufhin teilte man uns mit, dass die Tiere extra für diesen Zweck gezüchtet und verantwortungsvoll behandelt würden. Das Unternehmen respektiere die Rechte von Tieren. Außerdem leiste der angebotene Artikel einen wichtigen Beitrag zur Bildung von Kindern.  Aus den genannten Gründen sieht man offenbar keinen Anlass, den Verkauf des Artikels zu beenden.

Wir fragen uns:

  • Wie kann das Züchten und Töten von Tieren für einen billigen Dekorationsartikel verantwortungsvoll sein?
  • Warum müssen Tiere ihr Leben lassen und werden wie Ware verarbeitet,  wenn der gleiche Effekt ohne Tierleid mit lebensechten Nachbildungen zu erreichen ist?

Kinder sollten die Schönheit und die Besonderheiten der Natur auf andere Weise erlernen und erleben. Sie können beispielsweise bei uns heimische Insekten und Tiere selbst in Freiheit beobachten. Kinder dürfen nicht die Erkenntnis erlangen, dass es in Ordnung sei, Tiere zu töten.

Was du tun kannst

Bitte hilf uns, Flying Tiger Copenhagen davon zu überzeugen, dass Tiere keine Ware sind und nicht mehr für diesen makaberen Artikel getötet werden sollen:

Hinterlasse eine bestimmte, aber freundliche (!) Nachricht auf der Facebook-Seite von Flying Tiger Copenhagen und fordere das Unternehmen auf, den Artikel nicht mehr zu verkaufen.

Danke im Namen der Tiere!

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen