Aktiv sein Ernährung

Das stille Leiden der Fische

Fische sind faszinierende Tiere: Sie erkennen Gesichter nicht nur, sie können sie sogar unterscheiden. Außerdem pflegen sie durch Freundschaften ein ausgeprägtes Sozialverhalten.
Aber vor allem können Fische Schmerz empfinden. Sie spüren den Schmerz, zeigen ihn mit ihrem Verhalten, reagieren auf Schmerzmittel und meiden schmerzauslösende Reize.
Trotz dessen werden Fische in riesigen Netzen aus dem Wasser ans Land gezogen. Dabei quellen ihnen aufgrund des Druckunterschiedes häufig die Augen aus den Höhlen oder die Schwimmblase reißt. Wenn die Fische an Land nicht langsam und qualvoll ersticken, bekommen sie bei vollem Bewusstsein mit, wie sie aufgeschnitten und ihnen die Organe herausgerissen werden.

„Wenn Fische schreien könnten, wären die Menschen viel sensibler für das Leid der Fische.“
– Zitat von Dr. Hans Joachim Rätz, Bundesforschungsanstalt für Fischerei

Eine Stimme für die Fische

Um darauf aufmerksam zu machen, dass auch Fische Schmerzen empfinden und ein Recht auf Leben und Freiheit haben, haben wir Aktionen entlang der norddeutschen Küste gemacht.
Hierfür haben sich Aktivisten und Aktivistinnen als Fische verkleidet und sich mit dem Slogan „Fischen tut weh“ unter ein riesiges Fischernetz gelegt. Damit wollen wir auf die Vorzüge einer veganen Ernährung hinweisen.  Die meisten Passanten waren der Aktion gegenüber positiv gestimmt. Manche gaben an, bereits vegetarisch zu leben oder dass es eine gute Aktion und wichtig sei, über dieses Thema aufzuklären.
Es waren in fast jeder Stadt Medienvertreter vor Ort, so dass wir noch einige Leute mehr erreichen konnten als „nur“ die Passanten, die gerne unsere Flyer nahmen.

Wir sind dankbar für jeden Unterstützer. Wenn auch du Teil unserer Aktionen werden möchtest, melde dich gerne in unserem Aktivisten-Netzwerk an.
Und falls du die Vorzüge der veganen Ernährung für dich entdecken möchtest, hilft dir unser kostenloses Veganstart-Programm beim Umstieg.

 

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen