Aktiv sein

Aktivismus des Fisches (20. Februar -20. März)

Fischschwarm bei Turks & Caicos

Als Wasserzeichen sind die Fische eher in der emotionalen als in der realen Welt zu Hause. Sie haben eine stark fürsorgliche Ader und kümmern sich liebevoll um ihre Mitmenschen und tierischen Mitbewohner. Fische sind auf den ersten Blick vielleicht etwas flatterhaft, verfügen jedoch über einen großen Charme, der ihnen den Kampf für die Tiere erleichtert und dafür sorgt, dass ihre Argumente ein großes Publikum erreichen.

Ihre Überzeugungskraft sticht unter allen anderen Sternzeichen heraus. Durch ihre Fantasie und ihr künstlerisches Talent sind sie immer dann gefragt, wenn es darum geht, kreative Protestformen zu entwickeln und die Menschen auf unkonventionelle Art und Weise für Tierrechte zu begeistern.

Ganz besonders trifft es das sensible Sternzeichen, den Anglern bei ihrem grausamen Hobby zuzuschauen. Wie es sich wohl anfühlen muss, mit einem Leckerbissen angelockt zu werden um dann einen spitzen Haken durch die Lippe gerammt zu bekommen? Erbarmungslos an ihm aus dem Wasser gezogen zu werden – in ein Element, in dem man keine Luft mehr bekommt? Ein Fischgeborener weiß genau, dass auch seine Namensvettern Schmerzen empfinden, deshalb lehnt er das Angeln als grausames Hobby ab und zieht es vor, Tieren in Notsituationen aktiv zu helfen. Fischgeborene sind aus diesem Grunde häufig in Tierheimen anzutreffen, wo sie sich intensiv mit den Tieren und ihren spezifischen Bedürfnissen befassen.

Der visionäre Physiker Albert Einstein (1879 – 1955) sprach sie immer wieder für die fleischfreie Ernährung aus und bewies auch in diesem Bereich den legendären visionären Weitblick des Fischzeichens:

«Rein durch ihre physische Wirkung auf das menschliche Temperament würde die vegetarische Lebensweise das Schicksal der Menschheit äußerst positiv beeinflussen können.»

„Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung.“

Wer würde ihm heute noch widersprechen? Willst auch du deinem Herzen folgen und Tierleid nicht länger unterstützen? Unter kostenloses Veganstart-Programm steht dir einen Monat tatkräftig zur Seite, während du die Vielfalt und die Vorteile der veganen Küche für dich entdeckst!

Schlagwörter:

Über den Autor

Christiane

ist Aktivistenkoordinatorin bei PETA Deutschland. Sie betreut Aktive in ganz Deutschland und setzt sich vor allem für die Enten und Gänse in der Stopfleber-Produktion ein - denn jedes Tier hat ein Recht auf Leben und Freiheit!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen