Ernährung

WM-Sieg: Weltmeister durch vegane Ernährung?

Eines vorab: Ja ich weiß, große Sportevents wie die EM, WM oder auch die Olympia etc. stehen nicht nur für gute Sportler und die Unterhaltung von Nationen, sondern auch für Korruption, Menschenrechts- und Tierrechtsverletzungen, eine enorme Geldverschwendung und vieles mehr. Ich verstehe jeden, der die diesjährige WM aus diesen Gründen gemieden hat, aber in diesem Blog geht es darum, dass die vegane Ernährung auch im Spitzensport angekommen ist.

Denn die deutsche Nationalmannschaft wurde von ihrem Koch Holger Stromberg sehr oft vegan bekocht. Morgens gab es verschiedene Pflanzendrinks (hier besingen die Spielerfrauen die Soja-Latte) ins Müsli und auch sonst bekamen Löw’s Jungs viel Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst und Co. Uns wundert es nicht, dass die Spieler durch solch gesundes Powerfood fast jedes Spiel gewonnen haben. Denn eine gesunde, rein pflanzliche Ernährung bietet alles, was der Körper braucht – jedoch ohne die gesundheitlichen Nachteile von Fleisch, Milch und Eiern.

Ich hoffe sehr, dass die Spieler diesen gesünden und tierfreundlicheren Ernährungsstil wenigstens beibehalten. Oder noch besser: Die Vorteile einer komplett veganan Ernährung kennenlernen. Denn eine gesunde, also abwechslungsreiche, vegane Ernährung ist einfach das Beste für unseren Körper, unsere Umwelt und natürlich für jedes einzelne Lebewesen, das nicht zu Nahrungszwecken getötet wird. Das zeigen auch andere Sportler, wie Patrik Baboumian, Brendan Brazier und viele mehr.

Jede vegane Mahlzeit zählt!

Jeder einzelne kann sofort etwas ändern – einfach beim nächsten Einkauf die vegane Variante wählen. So können wir zum Weltmeister für die Tiere werden und jedes Jahr alleine in Deutschland etwa eine Milliarde Tiereleben retten. Hilfe beim Umstieg auf ein tierfreundliches, gesundes Leben findest du hier: www.veganstart.de

PS.: Für alle aus München interessant: Holger Stromberg denkt darüber nach, einen veganen Lieferservice in München anzubieten. Wir hoffen natürlich, dass das sehr gut läuft und er bald keine Tierqualprodukte mehr liefert 🙂

 

Über den Autor

Lisa

ist Fachreferentin für Tiere in der Ernährungsindustrie. Sie hat Agrarwissenschaften studiert und will sich nun für alle Tiere stark machen, egal ob sie muhen, grunzen, gackern, bellen oder miauen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen