Aktiv sein Wildtiere

Fuchs in Tellereisen: Dieses Video bricht euch das Herz

Fuchs gefangen im Tellereisen

Die Qual von Tellereisen

Im Mai erreichte uns eine Meldung, dass in einem kleinen Ort bei Rostock ein Fuchs in ein Tellereisen geraten war. Spaziergänger sahen das Tier, wie es das schwere Eisen an seinem zertrümmerten Bein hinter sich her zog. Aufgrund der schweren Verletzung, wurde der zuständige Jagdpächter hinzugerufen, um den Fuchs von seinem Leid zu erlösen.

PETA erstattet Strafanzeige gegen den Fallensteller

Tellereisen werden durch einen Tritt ausgelöst und zählen zu den grausamsten Tötungsapparaten: Schnappt die Falle zu, graben sich die zackigen Kanten tief in das Bein des Tieres. Das Auslegen von Tellereisen ist bereits seit 1995 in der Europäischen Union verboten, der Handel hingegen ist unverständlicherweise in Deutschland noch immer erlaubt. Daher kommen die grausamen Fallen auch immer wieder zum Einsatz.

Bitte seht nicht weg! Was ihr tun könnt, wenn ihr Zeuge solcher Grausamkeiten werdet:

  1. Meldung: Wendet euch umgehend an die örtliche Polizei- oder Feuerwehrstation.
  2. Erstversorgung: Am besten eine Wildtierauffangstation oder einen Tierarzt zu Rate ziehen und den Anweisungen folgen. Ort großräumig absperren. Tiere wenn möglich aus akuten Gefahrensituationen befreien. Im Zweifel Abstand halten und auf professionelle Hilfe warten.
  3. Beweise sichern: Fotos und Videos sind enorm wichtig, um Tierquälereien entsprechend ahnden zu können.
  4. WB-Formular ausfüllen: PETA prüft jede eingehende Meldung und leitet gegebenenfalls juristische Schritte ein.

Über den Autor

Vanessa

ist Fachreferentin für Wildtiere bei PETA Deutschland. In den Niederlanden hat sie Wildtiermanagement studiert.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen