Haustiere

Unfassbar: Welpe mit Säure übergossen! Hündin wurde gerettet! ♥

© Animal Rahat

Als die PETA Gründerin Ingrid Newkirk in Mumbai ankam, um unsere Partnerorganisation PETA Indien zu besuchen, sah sie einen völlig verängstigten vier Monate alten Hundewelpen, der sehr schwere Säureverbrennungen am Rücken erlitten hatte und von anderen Hunden angegriffen wurde.

Newkirk nahm die junge hilflose Hündin sofort auf den Arm und brachte sie in das Büro von PETA India. Dort behandelte ein Tierarzt ihre schlimmen Verletzungen. Sie hatte Verbrennungen dritten Grades erlitten und starke Schmerzen.

© Animal Rahat

Die kleine Hündin erholte sich in PETA Indias Büro, wobei sie sich einen großen Kunstledersessel zum Lieblingsplatz machte. Sie erhielt von den fürsorglichen Mitarbeiter*innen des Teams Unterstützung und Zuwendung. Obwohl sie solche Schmerzen hatte, verlor sie niemals ihre liebenswerte Art.

© Animal Rahat

Die junge „Hundedame“ wurde auch getauft und hört nun auf den Namen „Hershey“. Sie hat sich glücklicherweise von ihren schweren Verbrennungen erholt und lebt nun in einem Tierheim und wartet auf die perfekte Adoptivfamilie.

© Animal Rahat

Hershey hat viele neue Freunde gefunden, ihre menschlichen Pfleger*innen und Hundefreunde, mit denen sie rennt und spielt. Sie hat sich sogar „Reality-TV“ zur Angewohnheit gemacht: Sie liebt es, sich Videos von anderen Hunden auf Youtube anzuschauen!

© Animal Rahat

Hier spielt sie draußen mit einigen ihrer neuen Freunde:

© Animal Rahat

 

© Animal Rahat

Hershey ist aber nur eine von Millionen streunenden Hunden und Katzen, die auf den Straßen Indiens täglich ums Überleben kämpfen. Sie suchen nach Abfall, schlafen in Türöffnungen und unter Brücken und leiden häufig an Krätze und anderen ansteckenden Krankheiten. Viele von ihnen verhungern, werden von Autos überfahren oder werden, so wie Hershey, absichtlich misshandelt.

© Animal Rahat

PETA India versucht alles Mögliche, um das Problem der heimatlosen Tiere an der Wurzel zu packen, indem PETA Tiere kastriert, impft und medikamentös behandelt, sollten diese krank sein oder unter Parasiten leiden.  Außerdem arbeitet PETA India – wie PETA Deutschland und andere Partnerorganisationen – mit berühmten Prominenten zusammen, um die Bevölkerung auf die Problamtik hinzuweisen und die Adoption von „Straßentieren“ voranzubringen.

© Animal Rahat

Hershey heute – glücklich und wieder gesund ♥ – wir hoffen, dass sie rasch eine neue Familie findet.

© Animal Rahat

Was du tun kannst

  • Du kannst dabei helfen, mehr Tiere wie Hershey zu retten, indem du Tierrechts- und Tierschutzorganisationen unterstützt (finanziell oder tatkräftig), um das Leben der Tiere nachhaltig zu verbessern.
  • Kaufe niemals ein Tier, sondern schenke immer einem heimatlosen Tier ein neues liebevolles Zuhause, solltest du die Möglichkeit dazu haben. Zucht verschärft das Problem weiter.
  • Lass dein Tier immer kastrieren, damit die Überpopulation langfristig in den Griff zu bekommen ist.

Danke! ♥

Über den Autor

Dörte

ist Fachreferentin für tierische Mitbewohner bei PETA Deutschland. Sie hat Veterinärmedizin in Leipzig studiert.