Bekleidung Pelz

Erfolg: Pelzfarmverbot in Kroatien in Kraft

© iStock.com / Savushkin

Trotz massiver Angriffe der Pelzlobby ist das Pelzfarmverbot in Kroatien am 01. Januar 2017 endlich in Kraft getreten. Die letzten Chinchillafarmen dürfen keine weiteren Tiere mehr in Käfige einsperren und für Luxusmode töten.

Niederlage für die Pelzlobby

Bereits 2006 beschloss das kroatische Parlament ein Tierschutzgesetz, dass auch ein Ende der Pelzzucht vorsieht. Allerdings mit einer Übergangsfrist von 10 Jahren, um eine schrittweise Umorientierung der Farmer zu ermöglichen. Doch zwei Jahre vor in Kraft treten des Pelzfarmverbots machten Chinchillazüchter mit Hilfe der europäischen Pelzlobby mobil gegen das Verbot und hatten das Agrarministerium im Sommer 2016 hinter den Kulissen sogar zu einer Ausnahmeregelung für Chinchillas gedrängt.

Chinchillas erhalten Unterstützung

Doch durch die aufmerksame und unermüdliche Arbeit und Kampagnen von Tierrechtsaktivisten von Animal Friends Croatia, Prominenten wie PETA-Unterstützerin Sharon Osbourne, Schauspieler Goran Visnjic, Skifahrer Ivica Kostelic und mehreren kroatischen Abgeordneten des Europaparlaments konnte der Angriff auf das Pelzfarmverbot abgewehrt werden und ist uneingeschränkt gültig,

Bitte auch die Regierungsfraktionen im Bundestag endlich das geplante Pelzfarmverbot in Deutschland zu beschließen!

Über den Autor

Frank

ist Fachreferent für Tiere in der Bekleidungsindustrie und fühlt sich gut in veganer Mode und wilden Wäldern.