Tierversuche

Unterschiede zwischen veganer Kosmetik, tierversuchsfreier Kosmetik und Naturkosmetik

Über die Unterschiede zwischen tierversuchsfreier Kosmetik, veganer Kosmetik und Naturkosmetik bestehen leider immer noch Zweifel. Wir erklären das hier noch mal.

Tierversuchsfreie Kosmetik

Seit dem 11. März 2013 ist EU-weit der Verkauf von Kosmetika verboten, für deren Inhaltsstoffe nach diesem Datum Tierversuche durchgeführt wurden. Dies gilt jedoch nur für die kosmetischen Inhaltsstoffe.

Einige Inhaltsstoffe (z.B. Duft- und Farbstoffe) fallen unter die Chemikalienrichtlinie (REACH), womit für diese Tierversuche gesetzlich vorgeschrieben sind.

Viele Kosmetikhersteller thematisieren die Frage nach Tierversuchen mittlerweile auf ihrer Website oder auf Anfrage von Verbrauchern. Ihre Antworten müssen oft sehr genau gelesen werden, um zu verstehen, was wirklich dahinter steckt. So weichen manche Hersteller beispielsweise darauf aus, dass die Bezeichnung „tierversuchsfrei“ auf Verpackungen nicht abgedruckt werden darf, da fast jeder Inhaltsstoff von Kosmetikprodukten irgendwann einmal an Tieren getestet wurde. Das stimmt zwar, dennoch könnten die Unternehmen natürlich ein wichtiges Signal gegen Tierversuche setzen, indem sie nur Inhaltsstoffe verwenden, die bereits zugelassen sind und für die keine erneuten Tests durchgeführt werden müssen.

Auch die Aussage, dass für dieses Produkt keine Tierversuche durchgeführt wurden, ist nicht aussagekräftig. Einzelne Inhaltsstoffe können dennoch nach der Chemikalienrichtlinie getestet worden sein. Ebenso verhält es sich mit der Information, dass das produzierende Unternehmen keine Tierversuche durchführt. Ob ein anderes Unternehmen mit der Durchführung von Tierversuchen beauftragt wurde, oder Zulieferer zuvor getestet haben, wird nicht ausgeschlossen.

Naturkosmetik

Naturkosmetik wird aus pflanzlichen Rohstoffen und Produkten lebender Tiere hergestellt. Damit ist Naturkosmetik nicht automatisch vegan. Der Einsatz von Stoffen, die von Tieren produziert werden (z.B. Milch, Honig), ist gestattet. Der Einsatz von Rohstoffen aus toten Wirbeltieren (z.B. Emuöl, Nerzöl, Murmeltierfett, tierische Fette, Collagen und Frischzellen) ist nicht erlaubt. Der Gebrauch von Rohstoffen aus wirbellosen Tieren ist nicht ausgeschlossen. Laut Richtlinie des BDIH werden für die Endprodukte keine Tierversuche durchgeführt. Dies wäre auch ungesetzlich. Tierversuche an Inhaltsstoffen, die von Lieferanten durchgeführt werden, finden für die Zertifizierung keine Beachtung.

Vegane Kosmetik

Als vegan gekennzeichnete Kosmetik enthält keine Inhaltsstoffe, die von oder aus Tieren produziert werden. Dies bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass vegane Kosmetikprodukte gänzlich ohne Tierversuche hergestellt werden. Der Begriff vegan ist nicht geschützt oder durch den Gesetzgeber klar definiert. Auch wenn der vegane Menschenverstand Tierversuche für ein veganes Produkt klar ausschließt, ist dies in den Marketingabteilungen der Kosmetikunternehmen noch nicht unbedingt angekommen.

Was kaufen?

PETA nimmt auf der Seite http://kosmetik.peta.de/ ausschließlich Kosmetikhersteller mit klaren Richtlinien gegen Tierversuche auf. Dies sind Unternehmen, deren Firmenpolitik eindeutig Stellung gegen Tierversuche bezieht und die so dabei helfen, Tierleid zu vermeiden und in Zukunft vollständig abzuschaffen. Diese Unternehmen führen keinerlei Tierversuche durch und gewährleisten, dass auch ihre Zulieferer oder Dritte nicht an Tieren testen. Somit ist auch ein Verkauf in China ausgeschlossen. Dies sichern sie PETA durch umfangreiche Fragebögen und verbindliche Erklärungen schriftlich zu, und nur dann werden sie in der Positivliste aufgenommen.

Alle Unternehmen die ausschließlich vegane Kosmetik herstellen, sind in unserer Liste als solche klar gekennzeichnet und werden durch das PETA cruelty free&vegan Logo zusätzlich unterstützt. Alle Neuigkeiten zur PETA Kosmetikliste erfahrt ihr unter https://www.facebook.com/KosmetikOhneTierversuche.

Über den Autor

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen