Auch in den USA werden Schweine in Trauma Trainings grausam misshandelt und getötet.
1k
mal geteilt.
Artikel teilen!
Artikel twittern!
Google+
Pinterest
StumbleUpon
+
Was ist das?

Obwohl die EU Tierversuchsrichtlinie 2010/63/EU vorschreibt, dass Tierversuche nur dann stattfinden dürfen, wenn keine Alternativen vorhanden sind, gibt es in der Europäischen Union nach wie vor vier Staaten, die ihr militärisches Personal in grausamen Übungen an lebenden Tieren ausbilden. Diese vier Staaten sind Dänemark, Norwegen, Polen und Großbritannien. Deshalb hat unsere Schwesterorganisation PETA UK jetzt den zuständigen Generaldirektor für Umwelt der EU-Kommission, Karl Falkenberg, kontaktiert und ihn in einem Brief gebeten, eine Untersuchung tödlicher „Trauma Trainings“ in Dänemark (an denen auch britisches Militärpersonal teilnahm) einzuleiten.

trauma-training-pig

Auch in den USA werden Schweine in Trauma Trainings grausam misshandelt und getötet.

Bei diesen Versuchen wurden lebende Schweine nebeneinander aufgereiht und anschließend mit Hochgeschwindigkeits-Munition erschossen. Der Enthüllung dieser barbarischen Methoden durch PETA UK folgten empörte Proteste der Öffentlichkeit, unter anderem sprachen sich die prominenten Veteranen Oliver Stone und Gideon Raff für ein sofortiges Ende der „Trauma Trainings“ aus.

Dass diese Versuche nicht nur äußerst grausam, sondern auch vollkommen überflüssig sind, zeigt sich auch an der Tatsache, dass eine Mehrheit der EU-Staaten – darunter Deutschland – ihre Soldaten und militärischen Sanitäter mit existierenden, hochmodernen tierfreien Methoden ausbildet, darunter täuschend lebensechte Puppen und animierte Simulatoren.

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Weitere Beiträge

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.