By Matt Waldron (Cropped from Sam Simmon) CC-BY-2.0 (httpcreativecommons.orglicensesby2.0) via Wikimedia Commons
Artikel teilen!
Artikel twittern!
Google+
Pinterest
StumbleUpon
+
By Matt Waldron (Cropped from Sam Simmon) CC-BY-2.0 (httpcreativecommons.orglicensesby2.0) via Wikimedia Commons

By Matt Waldron (Cropped from Sam Simmon)  via Wikimedia Commons

Was haben die Simpsons, drei Hunde und das PETA Hauptquartier in den USA gemeinsam?

Nun, in einem Satz lässt sich das schwer beschrieben, aber alle Fäden laufen bei Samuel „Sam“ Simon zusammen.

Simon ist Mitentwickler der Serie „Die Simpsons“, einer der wahrscheinlich erfolgreichsten Trickfilmserien bei Groß und Klein. Immer wieder werden neben humorvollen Gags auch aktuelle sozialkritische Aspekte einbezogen. Kernenergie, Übergewicht, Fleischkonsum, jeder Darsteller verkörpert einen ganz eigenen Charakter und wird durch Simons Schreibfeder lebendig. Die kleine Rebellin, Musterschülerin und Vegetarierin Lisa machte somit schon vor Jahren auf die negativen Auswirkungen des Fleischkonsums aufmerksam.

Privat hat Simon drei Hunde, Casey, Petula and Harvey, und – was tatsächlich für seine ausgeprägte Tierliebe spricht – er lebt vegan. Simon, der heute 57 Jahre jung ist, wurde bereits mit19 Jahren Vegetarier und lebt seit 8 Jahren vegan. Er ist Gründer einer Stiftung, die sich für Hunde in Not einsetzt. Aus diesem Grund hat PETA USA jetzt beschlossen, den Namen des Hauptquartiers auf „Sam Simon-Building“ zu taufen. Und hier schließt sich der Kreis.

 

 

Artikel teilen!
Artikel twittern!
Google+
Pinterest
StumbleUpon
+

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Weitere Beiträge

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.