Alaaf ja – Pferde nein!

Bookmark and Share

Alaaf und Helau – Karneval bedeutet für viele Menschen die 5. Jahreszeit. Doch für Pferde bedeutet es einfach nur enormen Stress. Die empfindsamen Fluchttiere sind während des Karnevalsumzuges lauter Musik und grölenden Menschen ausgesetzt und werden durch das hektische Treiben mit viel zu vielen Reizen konfrontiert.

Pferde gehören auf die Weide – nicht in den Karnevalsumzug. Pferde sollten nicht als Belustigung in Karnevalsumzügen herhalten, sondern mit ihren Artgenossen ausgelassen rumtoben können.

Damit die Tiere das bunte Treiben überhaupt aushalten, kommt es immer wieder vor, dass die Pferde im Vorfeld sediert, also ruhiggestellt werden. Bereits im Dezember 2012 kündigte das Veterinäramt für den Kreis Aachen schärfere Kontrollen von Pferden im Karneval an. Die Aachener Prinzengarde entschied sich daher, Pferde in diesem Jahr nicht mit zum Rosenmontagsumzug zu nehmen. Darüber freuen wir uns natürlich sehr. Andere Karnevals- und Reitvereine sollten dem Beispiel Aachens folgen und keine Pferde in Karnevalsumzügen mitgehen lassen.

Pferd-005-c-frei

Echte Fründe stonn zusammen! Aber bitte auf der Weide! :-)

In den Karnevalshochburgen Köln und Düsseldorf sind immer noch Hunderte von Pferden lauten Knallern, verrückten Jecken und fliegenden Kamellen ausgesetzt. Pferde sind Fluchttiere – sie als Attraktion im Karneval einzusetzen, ist einfach nur tierschutzwidrig, denn:

Laut § 3 Nr. 1 des Tierschutzgesetzes ist es verboten, einem Tier – außer in Notfällen – Leistungen abzuverlangen, denen es wegen seines Zustandes offensichtlich nicht gewachsen ist.

Ich möchte alle Menschen und vor allem Pferdefreunde dazu aufrufen, die örtlichen Karnevals- und Reitvereine auf das Leid der Tiere im Karneval aufmerksam zu machen und die Vereine aufzufordern, keine Pferde mehr für die Belustigung der Jecken einzusetzen. Bitte erklärt den Verantwortlichen, dass Pferde empfindlich auf Geräusche und Bewegungen reagieren und der Karnevalsmarsch deshalb für sie extremen Stress bedeutet.

Na und wer wirlich gerne Pferde im Karneval sehen möchte: Verkleidet euch doch mal selbst als Pferde!

Bookmark and Share