Saisonkalender: Februar

4

Bookmark and Share

Welches Obst und Gemüse hat eigentlich gerade bei uns Saison? Jeden Monat stellen wir hier für Euch eine Liste zusammen und ein Rezept gibt es auch dazu.gemüsekiste

Gemüse: Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Kürbis, Lauch, Möhren, Pastinaken, Pilze, Rettich, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Rübchen, Sauerkraut, Schwarzwurzeln, Sellerieknollen, Topinambur, Weißkohl, Wirsing, Zwiebeln

Obst: Äpfel, Bananen, Clementinen/Mandarinen, Kiwis, Orangen

Unser Rezept des Monats: Gebratener Chicoreé mit Nüssen und Pilzpaté

Für 8 Portionen, Vorbereitungszeit 3 Stunden

1/4 Tasse fein gehackte Zwiebeln
1 EL vegane Margarine
1/2 Tasse neutraler Sojadrink
1 EL Agar-Agar
3 Tassen Portobello-Pilze (Lamellen vorher entfernen und klein hacken)
1/8 TL Trüffelöl
1 Prise Salz
4 Chicorée
2 EL Agavensirip
3 EL Sonnenblumenöl
40 g Walnüsse
Salz
Muffinblech und Frischhaltefolie
1 Baguette

Die Zwiebeln mit einem Esslöffel Margarine auf niedriger Hitze ca. 15 Minuten lang anbraten oder bis sie sehr weich sind. Sojadrink hinzugeben und bei niedriger Hitze ca. 10 Minuten lang erhitzen, bis die Mischung aufkocht. Agar-Agar mit dem Schneebesen einrühren und aufkochen lassen (ca. 10 Minuten). Die Mischung in die Küchenmaschine geben und solange pürieren, dass eine cremige und glatte Masse entsteht. Die Pilze, Trüffelöl und Salz hinzufügen und ein weiteres Mal pürieren. Sollte diese Masse noch nicht fein genug sein, nochmals durch ein enges Sieb drücken. In eine antihaftbeschichtete Muffin-Silikonform geben und diese einige Male aufklopfen, sodass die Masse ganz nach unten rutscht. Die überschüssige Mousse oben auf die Formen geben und hineindrücken, damit keine Luftansammlungen in den Würfeln entstehen. Die Mousse mindestens zwei Stunden lang in den Kühlschrank stellen, um eine feste Konsistenz zu erhalten.

Den Chicorée längs halbieren und in Sonnenblumenöl in der Pfanne anbraten. Etwas Agavendicksaft darüber geben und in der Pfanne wenden, bis er von beiden Seiten her leicht angebraten ist. Mit Salz würzen. Die Walnüsse fein hacken und darüber geben.

Dazu passt ein in Scheiben geschnittenes Baguette.

Bookmark and Share

4 Responses

  1. Manfred Blanke

    Interessant, aber …. warum werden die Rezepte für 8 Personen gemacht? Geht es nicht auch für 2 Personen, wobei man die Mengen beliebig vervielfachen kann?