P8180028
2k
mal geteilt.
Artikel teilen!
Artikel twittern!
Google+
Pinterest
StumbleUpon
+
Was ist das?

P8180028Seit gestern geistert das Bild eines verängstigten Affen durchs Netz, der von der iranischen Weltraumbehörde ins All geschossen wurde. Mit Gurten bewegungsunfähig an ein Gestell gefesselt blickt er in die Kamera, unendlich viel Angst und Schmerz liegen in seinem Blick und brechen uns das Herz.

Affen sind intelligente und sensible Tiere, die nicht nur durch Start und Landung eines solchen Weltraumfluges schwer traumatisiert werden, sondern die auch unter der Gefangenschaft in einem engen Laborkäfig vor und (im Falle eines Überlebens) nach dem Weltraumflug leiden.

Iran beschreitet mit dieser Tierquälerei nun einen der dunkelsten Wege in der Geschichte der Raumfahrt; einen Weg der von Fehlern, Misserfolgen und Grausamkeit gezeichnet ist. Bereits 2011 hatte PETA an Dr. Hamid Fazeli, den Leiter der iranischen Raumfahrtbehörde, appelliert, von dem grausigen Vorhaben abzusehen.

Weder die Europäische Luft- und Raumfahrtbehörde ESA noch die US-amerikanische NASA führen noch Programme durch, bei denen Affen unter tödlichen Gefahren und unsäglichem Leid in den Orbit geschossen werden. Die NASA hatte 2010 erwägt, damit wieder anzufangen; nach massiven Protesten von PETA weltweit wurde das Vorhaben allerdings bald wieder eingestampft.

Artikel teilen!
Artikel twittern!
Google+
Pinterest
StumbleUpon
+

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Weitere Beiträge

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.